Endlich Urlaub
Mit MedizInfo®Reisemedizin gut vorbereitet auf die Reise gehen

Urlaub ist für viele die schönste "Jahreszeit". Viele nutzen diese Zeit um ferne Länder und fremde Menschen kennen zu lernen und suchen sportliche Herausforderungen. Da ist eine gute Reisevorbereitung mit den notwendigen Informationen über das jeweilige Land, seine klimatischen und hygienischen Besonderheiten und die entsprechenden Maßnahmen gegen mögliche Krankheiten wichtig. Dabei gilt es auch zu bedenken, ob das Reiseziel und die gewünschte Aktivität (z. B. Tauchen, Bergsteigen) zum Gesundheitszustand und der Fitness des Reisenden passen. Das gleiche gilt aber auch für Reisen in nähere Regionen. Erst wenn alles bedacht ist kann man beruhigt die Koffer packen - und los geht´s.

 

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Reisemedizin über notwendige Reisevorbereitungen.

Starke Monatsblutungen und Schmerzen
MedizInfo®Gynäkologie informiert über Myome

Oft bereiten sie keine Beschwerden, aber sie können auch mit heftigen Regelblutungen, Schmerzen und Zeichen von Blutarmut verbunden sein. Myome sind gutartige Wucherungen. Die Therapie bietet viele Möglichkeiten. Oft kann auf eine Operation verzichtet werden.

 

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Gynäkologie über das Thema Myome, seine Erscheinungsformen, das Beschwerdebild und die Behandlung.

Neues Thema bei MedizInfo®Tumorschmerzen: Schmerzbehandlung bei speziellen Tumorerkrankungen

Schmerzen bei Tumorerkrankungen  können ganz unterschiedlich sein. Je nach Tumor entwickeln sich verschieden starke Schmerzen mit variablem Charakter. Die Behandlung der Schmerzen richtet sich nach dem jeweiligen Tumor und den dadurch ausgelösten Beschwerden.

 

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Tumorschmerzen über Schmerzbehandlung bei speziellen Tumorerkrankungen. Schwerpunktthemen sind: Gehirntumoren Kopf- und Halstumoren, Lungentumoren, Speiseröhrentumoren, Magentumoren, Bauchspeicheldrüsentumoren, Lebertumoren, Gallengangstumoren, Gallenblasentumoren, Dickdarmtumoren und Enddarmtumoren

Neues Themenspezial in Bereich MedizInfo®Psychosomatische Medizin: Urologische Erkrankungen in der Psychosomatischen Medizin

Das urologische System umfasst eine Reihe von organischen Strukturen: Niere, Harnleiter, Harnblase, Harnröhre und die Geschlechtsorgane. Als System, das sowohl organische Funktionen wie Harnproduktion und Zeugung von Nachkommen, als auch Lust und Sexualität zu seinen Aufgaben zählt, ist es vielfältigen körperlichen und seelischen Einflüssen unterworfen. Wechselseitige Beeinflussungen körperlicher und seelischer Faktoren sind gerade im urogenitalen System sehr häufig.

 

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Psychosomatische Medizin zum Schwerpunktthemen Urologische Erkrankungen in der Psychosomatischen Medizin

Neu bei MedizInfo®Kinder: Angeborene Fehlbildung Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ist die häufigste angeborene Fehlbildung. Die Geburt eines Kindes mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte verunsichert und ängstigt die Eltern in nicht unerheblichem Maße. Es gibt heute moderne Behandlungsmethoden die es möglich machen, dass die betroffenen Kinder ein annähernd normales Aussehen erlangen. Eine Normalisierung von Ernährung, Sprache und Gehör ermöglicht eine gesunde Entwicklung.

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Kinder über das Thema Angeborene Fehlbildung Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

 

Neu bei MedizInfo®HNO: Phoniatrie - Störungen von Stimme, Schlucken, Sprechen und Sprache

Sprechen können ist ein zentraler Bestandteil der Kommunikation zwischen Menschen. Es gibt viele Gründe, warum das Sprechen gestört oder sogar unmöglich ist. Die Phoniatrie beschäftigt sich mit den Störungen von Stimme, Sprechen und Sprache. Sie wird oft als Teilgebiet der HNO-Heilkunde angesehen, ist aber auch eng verbunden mit der Neurologie, der Pädiatrie, der Geriatrie und der Zahnmedizin und einigen anderen medizinischen Fachgebieten.

 

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®HNO über die Phoniatrie - Störungen von Stimme, Schlucken, Sprechen und Sprache

Neue Themen bei MedizInfo®Operationen: Operationen bei Einengung des Wirbelkanals - Spinalkanalstenose

Durch den Wirbelkanal verläuft das Rückenmark mit seinen empfindlichen Strukturen. Es verbindet das Gehirn und die Spinalnerven mit allen Organen und Strukturen des Körpers. In den verschiedenen Etagen der Wirbelsäule verlassen Nervenpaare das Rückenmark, um spezielle Bereich des Körpers zu versorgen. Kommt es durch knöcherne oder andere Veränderungen oder durch Verschiebungen zu einer Einengung des Rückenmarks oder zur Druckausübung auf die Nerven, so kann dies weit reichende Folgen haben und sehr heftige Schmerzen bereiten. Durch verschiedene operative Techniken können einengende Strukturen im Bereich des Wirbelkanals beseitigt werden.

 

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Operationen über die Operationen bei Einengung des Wirbelkanal - Spinalkanalstenose

Neu: Wenn Überbeweglichkeit zum Problem wird
MedizInfo®Orthopädie informiert zum Thema Instabile Halswirbelsäule

Kopfschmerzen, Sehstörungen, Reizdarm oder Herzrhythmusstörungen sind Erkrankungen, denen in aller Regel keine gemeinsame Ursache zugeschrieben wird. Sind sie doch so verschieden und ihre Entstehungsgeschichte individuell unterschiedlich. Es gibt aber ein Krankheitsbild das diese und noch viele andere Symptome und Erkrankungen verursachen kann - eine instabile Halswirbelsäule. Durch den besonderen Aufbau der Halswirbelsäule und durch die Verbindung mit Hirnnerven, motorischen Nerven, vegetativem Nervensystem und Sympathikus kann es bei einer Überbeweglichkeit der Halswirbelsäule zu Störungen in nahezu allen Bereichen des menschlichen Körpers kommen.

Informieren Sie sich jetzt bei MedizInfo®Orthopädie über das Thema Instabile Halswirbelsäule

 

23.05.2016