HNO - Heilkunde

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: HNO

Leitsymptome
 

Krankheitsbilder des Halses
Mundhöhle, Rachen und Speicheldrüsen

Krankheitsbilder der Nase
Erkrankungen der Ohren

Phoniatrie - Störungen von Stimme, Schlucken, Sprechen und Sprache

Phonationsverdickungen

Vorkommen

Phonationsverdickungen auf den Stimmlippen werden auch als Schreiknötchen, Sängerknötchen oder Stimmüberlastungsknötchen bezeichnet. Sie entstehen durch eine Überbeanspruchung der Stimme. Entsprechend sind insbesondere Kinder (Schreiknötchen) und Sänger (Sängerknötchen) davon betroffen, aber auch Menschen mit Sprechberufen wie Lehrer. Jüngere Frauen sind am häufigsten betroffen.

 

Diagnostik

Als Folge der Stimmüberlastung bilden sich an gegenüberliegenden Stellen der beiden Stimmlippen des Kehlkopfes Knötchen aus Bindegewebe. Dabei sind die Knötchen an denjenigen Stellen der Stimmlippen lokalisiert, an denen diese am stärksten schwingen.

 

Symptome

Die Phonationsverdickungen machen sich durch Heiserkeit, Doppeltöne beim Sprechen und Räusperzwang bemerkbar. Außerdem kann das Gefühl bestehen, dass "etwas im Hals steckt".

 

Therapie

Die Therapie von Phonationsverdickungen besteht in einer stimm- und sprachtherapeutischen (logopädischen) Behandlung. Eine operative Entfernung ist nur dann in Erwägung zu ziehen, wenn es sich um sehr große Knötchen handelt oder wenn eine logopädische Behandlung keinen Erfolg erbracht hat. Lediglich bei Schreiknötchen, die sich bei schreienden Kindern entwickeln, besteht kein Therapiebedarf, da sich diese durch das Längewachstum der Stimmlippen im Verlauf des Wachstums von selbst zurückbilden.

Top

Zur Übersicht
Krankheitsbilder des Halses

 

MedizInfo®Homepage

Zur Startseite
HNO - Heilkunde

MedizInfo®Shop