HNO - Heilkunde

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: HNO

Leitsymptome
 

Krankheitsbilder des Halses
Mundhöhle, Rachen und Speicheldrüsen

Krankheitsbilder der Nase
Erkrankungen der Ohren

Phoniatrie - Störungen von Stimme, Schlucken, Sprechen und Sprache

Nasenbeinbruch

 

Ein Nasenbeinbruch wird auch Nasenpyramidenfraktur genannt. Der Bruch (Fraktur) der Nasenpyramide ist eine knöcherne Verletzung des Nasenbeins, das wegen seiner Form auch "Nasenpyramide" genannt wird. Das Nasenbein ist ein Knochen, der die Nase stabilisiert und mit zu ihrer äußeren Form beiträgt. Es ist im oberen Bereich der Nase, etwas auf Höhe der Unterlider der Augen, gut zu tasten.

 

Sport- und Verkehrsunfälle

Nasenpyramidenfrakturen entstehen meistens bei Sport- oder Verkehrsunfällen. Sie werden folgendermaßen eingeteilt:

  • geschlossene Frakturen: Fraktur des Nasenbeins ohne Verletzung des Weichteilgewebes, das das Nasenbein umgibt
  • offene Fraktur: Fraktur des Nasenbeins mit Verletzung des Weichteilgewebes, sodass unter Umständen Knochenbruchstücke aus der Wunde herausragen

 

Nase steht schief

Durch eine Schwellung des Weichteilgewebes im Bereich des Nasenbeins aufgrund eines begleitenden Blutergusses kann die Verletzung bei der äußeren Betrachtung zunächst kaum auffallen. Bei genauerer Inaugenscheinnahme ist jedoch meist ein Schiefstand der Nase oder eine Ausbuchtung der seitlichen Nasenwand zu erkennen.

 

Diagnostik

Bei Verdacht auf eine Nasenpyramidenfraktur wird in der Regel eine Nasenspiegelung vorgenommen, um eventuelle Schleimhautverletzungen und mögliche Beschädigungen der Nasenscheidewand festzustellen beziehungsweise auszuschließen. Außerdem erfolgt oft eine Röntgenuntersuchung, um einerseits die Nasenpyramidenfraktur sichtbar zu machen und um andererseits Begleitverletzungen im Bereich der Nasennebenhöhlen oder des Mittelgesichts festzustellen beziehungsweise auszuschließen.

 

Risiko bei Verletzungen der Nasenscheidewand

Kommt es bei einem Nasenbeinbruch auch zu einer Verletzung der Nasenscheidewand, so birgt das zusätzliche Risiken. Dabei kann es unter der noch intakten Schleimhaut zur Bildung eines Blutergusses kommen. Durch eine bakterielle Besiedelung ist dann eine Abszessbildung und die Verschleppung von Bakterien in andere Bereiche bis hin zum Gehirn möglich. Auf diese möglichen Komplikationen muss daher bei einem Nasenbeinbruch unbedingt geachtet werden.

 

Therapie

Um ein schiefes Zusammenwachsen der Knochenbruchstücke zu verhindern, wird eine Nasenpyramidenfraktur in aller Regel schnell operiert. Im Rahmen des Eingriffs werden die verschobenen Knochenbruchstücke wieder an ihre ursprünglichen Positionen geführt. Einen Bluterguss im Bereich der Nasenscheidewand wird entlastet. Zur Schienung werden die Nasenhöhlen mit weichem Material (zum Beispiel Gazekompressen) gefüllt, und von außen legt man einen Nasengips an. Bei einer offenen Fraktur ist es zudem erforderlich, eine Tetanusimpfung vorzunehmen, um einer Tetanusinfektion vorzubeugen.

Top

Zur Übersicht
Krankheitsbilder der Nase

 

MedizInfo®Homepage

Zur Startseite
HNO - Heilkunde

MedizInfo®Shop