HNO - Heilkunde

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: HNO

Leitsymptome
 

Krankheitsbilder des Halses
Mundhöhle, Rachen und Speicheldrüsen

Krankheitsbilder der Nase
Erkrankungen der Ohren

Phoniatrie - Störungen von Stimme, Schlucken, Sprechen und Sprache

Sprechapraxie

Ursache ist eine Gehirnschädigung

Eine Sprechapraxie ist eine Sprechstörung, die auf einer Gehirnschädigung beruht. Die Gehirnschädigung führt dazu, dass die für das Sprechen notwendigen Bewegungen nicht oder nicht in ausreichender Weise im Gehirn geplant und von der Sprechmuskulatur ausgeführt werden können. Ursache ist in der Regel ein Schlaganfall, der diejenigen Gehirnregionen schädigt, welche für die Sprechbewegungen verantwortlich sind.

 

Symptome

Eine Sprechapraxie kann sich durch folgende Merkmale äußern:

  • Störungen der Lautbildung
  • Verlangsamung des Sprechens
  • Unflüssigkeit der Sprache
  • Sprechen in einzelnen Silben
  • verminderte Sprachakzente
  • Abflachung der Sprechmelodie
  • Suchen nach Wörtern
  • Fehlversuche beim Sprechen
  • Korrekturen während des Sprechens
  • erhöhte Sprechanstrengung

 

Therapie

Die Therapie einer Sprechapraxie hat zum Ziel, die Bewegungen, die für das Sprechen erforderlich sind, zu trainieren. Außerdem soll eine Verbesserung von Sprachflüssigkeit und Verständlichkeit des Patienten erreicht werden. Bei der sprachtherapeutischen (logopädischen) Therapie werden Silben und Wörter eingeübt und dabei Bilder, Tastelemente sowie Geschriebenes als Hilfsmittel verwendet. Weiterhin kommen Stimulationsmethoden zum Einsatz, welche Bewegungs-, Vibrations- und Rhythmusreize verwenden. Der Therapieerfolgt hängt maßgeblich vom Ausmaß der zugrunde liegenden Gehirnschädigung ab.

Top

Zur Übersicht
Phoniatrie - Störungen von Stimme, Schlucken, Sprechen und Sprache

 

MedizInfo®Homepage

Zur Startseite
HNO - Heilkunde

MedizInfo®Shop