HNO - Erkrankungen der Ohren

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: HNO

Innenansicht
Vom Schall zum Wort
HNO-Leitsymptome

Erkrankungen des äußeren Ohrs
Erkrankungen des Mittelohrs

Erkrankungen des Innenohrs
Hörstörungen bei Kindern

Krankheitsbilder des Halses
Krankheitsbilder der Nase

Ohrfisteln / Ohrzysten

Beschreibung

Ohrfisteln und Ohrzysten sind angeborene, meist blind endende Gänge oder Hohlräume im Ohrbereich, die unter Umständen mit Schleimhaut ausgekleidet sein können. Die Fisteln und Zysten lassen sich bei der Hals-Nasen-Ohren-ärztlichen Untersuchung gut erkennen. Gelegentlich tritt Sekret daraus hervor, wenn es zu einer Infektion gekommen ist. Bei einigen Arten von Zysten und Fisteln ist eine familiäre Häufung zu beobachten, zudem nicht selten eine Kombination mit ebenfalls angeborenen Fehlbildungen des Mittel- und des Innenohrs.

 

Symptome

In der Regel werden Ohrfisteln und -zysten erst im Erwachsenenalter auffällig und entsprechend auch erst dann diagnostiziert. Eine Infektion mit Sekret- oder die Bildung einer Eiterbeulen (Abszess) ist häufig das erste Symptom, das den Patienten zum Arzt führt.

 

Diagnostik und Therapie

Im Rahmen der Diagnostik erfolgt häufig eine Ohrmikroskopie durch. Außerdem führt der Hals-Nasen-Ohren-Arzt eine feine, dünne Sonde in die Fistel beziehungsweise die Zyste ein, um deren Ausdehnung festzustellen. Die Therapie besteht bei wiederholten Entzündungen in der Entfernung der Zyste beziehungsweise der Fistel.

Top

Zur Übersicht
Erkrankungen des äußeren Ohres

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas