Psychotherapie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Psychotherapie

Konfliktorientierte Verfahren
Handlungsorientierte Verfahren

Suggestive Verfahren

Entspannungsverfahren
Kreativtherapeutische Verfahren

Körpertherapien

Dynamische Psychotherapie

Annemarie Dührssen begründete die dynamische Psychotherapie

Die dynamische Psychotherapie ist ein Verfahren, das von der Psychologin Annemarie Dührssen in den 50er Jahren entwickelt wurde. Sie hat ihre Wurzel in der Psychoanalyse ist aber eigentlich ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren.

 

Ausgangspunkt Alltag

Die dynamische Psychotherapie geht vom Alltagserleben der Klienten aus. Zusammen mit einschneidenden Erlebnissen können unbewusste seelische Vorgänge auf den Klienten einwirken und zu Fehlentwicklungen führen. Daraus ergeben sich auch die Themen bei der Therapie. Schwerpunkte sind das Erleben der Klienten, ihre Lebensgestaltung, ihr Selbstwertgefühl und ihre Beziehungen zur Umwelt. Maßgebliche Formeln, die auf gestörte Verarbeitung von Kindheitserlebnissen beruhen, können z. B. sein: "Keiner liebt mich." oder "Ich komme allein zurecht." oder "Das schaffe ich nie."

 

Erwartungen werde immer wieder bestätigt

Diese Grundhaltungen können so fest verankert sein, dass sich Ereignisse immer in dieser Form entwickeln. Diese Form nennt sich auch "eine sich selbst erfüllende Prophezeiung" (self-fullfilling prophecy).

 

Im Zentrum steht das Selbstwertgefühl

Die dynamische Psychotherapie versucht die Klienten zu stützen und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Das führt dann zu Erleichterungen im Alltag.

 

Die Therapiesitzungen werden nach Bedarf durchgeführt

Meistens wird die dynamische Psychotherapie in Einzelsitzungen durchgeführt. Die Abstände der Sitzungen werden nicht so strikt festgelegt, wie bei vielen anderen Therapien. Sie richten sich auch nach dem Bedarf. Das können mehrere Sitzungen in der Woche sein, oder auch einige Wochen gar keine Sitzungen. Die Dauer ist ebenfalls unterschiedlich, zwischen 30 und 50 Minuten. Insgesamt werden, je nach Notwendigkeit, 20 bis 60 Sitzungen durchgeführt.

 

Anwendungsgebiete

Eingesetzt wird die dynamische Psychotherapie bei Neurosen, psychosomatischen Störungen und Persönlichkeitsstörungen. Auch bei Suchttherapie wird sie angewandt.

Top

Zur Übersicht
Konfliktorientierte Verfahren

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas