Artikel-Ansicht Bücher zum Thema aussuchenBücher zum Thema aussuchen
3000 Wie verkauft man Biotechnologie?
Fortbildungsangebot u.a. für Mediziner in der Rhein-Neckar-Region
Bild 3000a
30-Kultur

3000 Wie verkauft man Biotechnologie?
Fortbildungsangebot u.a. für Mediziner in der Rhein-Neckar-Region

(Mannheim/ Rhein-Neckar-Region)

Die Rhein-Neckar-Region steht mit ihren Chemie- und Pharmaunternehmen für ein großes Potential in der Biotechnologie. Das weiß man spätestens, seit ihr die Auszeichnung "Bioregion" verliehen wurde. Doch wie realisiert man neue Geschäftsideen? Wie verkauft man Biotechnologie?

Sechs Firmen der Region, die BASF AG, Knoll AG, Biomeva GmbH, Boehringer Mannheim GmbH und Heidelberg Innovation GmbH und die Merck KgaA, ermöglichen zusammen mit den Universitäten Mannheim und Heidelberg Biotechnologen ein Aufbaustudium, das den Schritt zur Umsetzung der Ideen im eigenen Unternehmen erleichtern soll: Post graduate BioBusiness.

In den drei Monaten Theorie wird neben den Grundlagen von Marketing, Management und Betriebswirtschaft auch Patentrecht und Qualitätssicherung gelehrt; danach folgen sechs bis acht Monate Praxis in einem der Unternehmen - mit einem Ausbildungsvertrag und 2.500 DM Vergütung pro Monat. Voraussetzung für die Zulassung ist ein Studienabschluß und eine konkrete Geschäftsidee, die als Exposé eingereicht wird. Je ausgefeilter das Exposé, desto besser sind die Zulassungschancen. Da die Unternehmen die Ausbildung finanzieren, obliegt ihnen die endgültige Auswahl der Kandidaten. Während des Praktikums unterstützen sie die weitere Ausarbeitung der eingereichten Geschäftsidee.

Vom Wissenschaftler zum Unternehmer - das ist das Ziel des Lehrgangs Post-Graduate Bio-Business. Die praxisbezogene Ausbildung wird durch Experten aus Firmen, Unternehmensberatungen und Hochschulen garantiert.

"Die beteiligten Firmen und die Universitäten sehen in diesem Förderprogramm einen neuen Weg zur Stärkung der Biotechnologie. Erwartetet wird natürlich, daß die künftigen Unternehmer hier in der Region eine Firma gründen", erklärt Projektleiter Jörg Kraus von der Akademie für die Weiterbildung die Motivation für diese bisher einzigartige Ausbildung.

Bewerbungsschluß ist der 1. September 1998, Ausbildungsbeginn ist am 7. Januar 1999.

Info: Dr. Jörg Kraus
Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Mannheim und Heidelberg e.V.
Friedrich-Ebert-Anlage 22-24
69117 Heidelberg
Tel. 06221-5478-10
www.uni-mannheim.de/users/vfww/verinfo.html

Bücher zum Thema aussuchenBücher zum Thema aussuchen

zur Übersicht

 


MedizInfo® ©1998

 

 


MedizInfo® ©1999




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas