Venenerkrankungen

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Gefäßsystem

Aufbau des Gefäßsystems
Krampfadern/Varizen
Hämorrhoiden

Chronisch venöse Insuffizienz - CVI

Thrombophlebitis/
Oberflächliche Venenentzündung

Phlebothrombose/
Tiefe Venenthrombose

Was sind Krampfadern?

Krampfadern haben nichts mit Krämpfen zu tun.

Krampfadern werden medizinisch Varizen genannt. Der Begriff ist aus dem lateinischen Wort Varis für Knoten abgeleitet. Der Begriff "Krampfadern" hat nichts mit Krämpfen zu tun, sondern leitet sich aus der Sprache des Mittelalters ab. Damals nannte man die sich schlängelnden Venen "krumpe Adern".

 

Erweiterung der oberflächlichen Venen.

Laut Definition der Weltgesundheitsorganisation WHO sind Varizen sackförmig oder zylindrisch erweiterte, oberflächliche Venen. Die Venenerweiterung kann umschrieben oder streckenförmig sein und ist meistens mit einer Schlängelung oder Knäuelbildung verbunden.

 

Video zum Thema Krampfadern ansehen
Video Krampfadern abspielen

Es werden primäre und sekundäre Varizen unterschieden:
  • Von sekundären Varizen spricht man, wenn die Entstehung der Krampfadern bekannt ist. Das ist bei ungefähr 5 Prozent der Fälle so. Entstehungsursache ist hier eine tiefe Venenthrombose, bei der eine Abflussbehinderung im tiefen Venensystem an den Beinen besteht. Dadurch kommt es zu Umleitungen des Blutes in das oberflächliche Venensystem der Beine und es bilden sich die für Krampfadern typischen überfüllten oberflächlichen Venen.
  • In den restlichen 95 Prozent der Fälle kennt man die Ursache für die Krampfaderbildung nicht genau. Deshalb spricht man von primären Varizen. Aber obwohl die Entstehungsmechanismen nicht genau bekannt sind, können doch bestimmte Risikofaktoren für die Entstehung der primären Varizen benannt werden.

Top

Zur Übersicht
Krampfadern - Varizen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas