Endokrinologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Endokrinologie

Anatomie und Physiologie
Hormonübersicht

Diabetes

Nebennierenerkrankungen
Erkrankungen von Hypothalamus und Hypophyse

Schilddrüsenserkrankungen
Stoffwechsel und Stoffwechselstörungen

Wechseljahre des Mannes
Wechseljahre der Frau

Funktion der Hormone

Hormone sind ganz schön vielseitig

Ganz ehrlich. Wenn jemand nach Hormonen fragt, denken die meisten Menschen an die Pille zur Schwangerschaftsverhütung, an Liebe und Sexualität, oder vielleicht auch an Akne während der Pubertät oder möglicherweise noch an Hormonpräparate zur Leistungssteigerung beim Sport. Das ist alles okay. Aber Hormone sind und können noch viel mehr.

 

Hormone überbringen chemische Botschaften

Eigentlich läuft im menschlichen Organismus nichts, ohne Hormone. Denn Hormone, das sind Nachrichtenübermittler für die richtige Funktion von Zellen, und Organen. Als Botenstoffe sorgen sie dafür, dass die biologischen Prozesse im menschlichen Körper richtig ablaufen.

 

Biologische Prozesse werden über Hormone gesteuert

Hormone und ihre chemischen Botschaften sind u.a. beteiligt an:
  • Steuerung der Reproduktionsvorgänge, z. B. die Bildung von Eizellen und Samenzellen, die Befruchtung, Versorgung des Kindes im Mutterleib, Regulierung der Geburtsvorgänge, Entwicklung der Milchdrüsen
  • Wachstum und Entwicklung, z. B. durch Regulierung des Stoffwechsels von Muskeln, Knochen und Geweben in der Wachstumsphase
  • Mobilisierung von Abwehrkräften bei Belastungen, z. B. emotionaler Stress, Durst, Hunger, Hitze, Kälte, Verletzungen, Infektionen
  • Elektrolyt-Wasser- und Nährstoffgleichgewicht
  • Zellstoffwechsel und Energiegleichgewicht. Hormone sorgen für die optimale Verwertung von Nährstoffen und für die Aufrechterhaltung aller Körperfunktionen und Zellen. weiter
 

Top

Zur Übersicht
Anatomie und Physiologie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas