Impfen



Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste Impfen

Anatomie und Physiologie des Immunsystems
Krankheitserreger

Wissenswertes zum Thema Impfen

Die Standardimpfungen des Impfkalenders

Reiseimpfungen

Gelbfieber- Impfung

Vorkommen der Krankheit

Gelbfieber wird durch das Gelbfieber-Virus ausgelöst, das durch Mücken übertragen wird. Gelbfieber kommt hauptsächlich im tropischen Afrika und im nördlichen Südamerika vor.

 

Impfstoff

Lebendimpfstoff (abgeschwächte Gelbfieber-Viren) als einmalige Impfung. Impfung spätestens 10 Tage vor Reiseantritt.

 

Impfschutz

Der Impfschutz beginnt 10 Tage nach der Impfung und besteht 10 Jahre lang.

 

Nebenwirkungen

Lokalreaktionen an der Einstichstelle und Allgemeinreaktionen innerhalb 48 Std.

 

Impfempfehlung

Eine Impfempfehlung gilt für die Einreise in ein Gelbfieber-Risikogebiet. Für einige Länder gilt eine Impfung als Voraussetzung für die Einreise, vor allem bei Einreise aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet. Die Impfung wird nur von staatlich genehmigten Gelbfieberimpfstellen vorgenommen.

 

Wann wird nicht geimpft

Bei Hühnereiweißallergie, Schwangeren, Kindern unter 6 Monaten, bei Dauermedikation mit Cortisonpräparaten, bei Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken, HIV-Infektion und anderen chronischen Erkrankungen. Die Gelbfieberimpfstelle kann eine Impfbefreiung ausstellen, deren Anerkennung jedoch bei Einreise nicht garantiert ist.

Top

Zur Übersicht
Reiseimpfungen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas