Impfen



Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste Impfen

Anatomie und Physiologie des Immunsystems
Krankheitserreger

Wissenswertes zum Thema Impfen

Die Standardimpfungen des Impfkalenders

Reiseimpfungen

Infektionskrankheiten

Die Standardimpfungen des Impfkalenders

Die Grundimmunisierung der Bevölkerung findet vor allem im Kleinkind- und Kindesalter statt. Aber auch bei der erwachsenen Bevölkerung spielt das Impfen eine wichtige Rolle. Das gilt nicht nur für Reiseimpfungen. Auch im Bereich der Vorbeugung z. B. vor Grippe und Lungenentzündung, ist das Impfen wichtig und kann schwerwiegende Erkrankungen verhindern helfen.
Diphtherie
Säuglinge und Kleinkinder, Auffrischung mit 5-6 und 9-17 Jahren, danach alle 10 Jahre
Hämophilus influenzae Typ b
Säuglinge und Kleinkinder bis 4 Jahren und Menschen ohne Milz
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Impfen
Hepatitis B
Säuglinge, Auffrischung mit 9-17 Jahren
Influenza (Grippe)
Jährliche Impfung besonders für Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranke und spezielle Berufsgruppen
Keuchhusten
Säuglinge und Kleinkinder, Auffrischung mit 5-6 und 9-17 Jahren
Kinderlähmung (Poliomyelitis)
Säuglinge und Kleinkinder, Auffrischung mit 9-17 Jahren, alle 10 Jahre für medizinisches Personal und Fernreisende
Masern
Erstimpfung zwischen dem 11. und 14. Monat, Zweitimpfung 15. bis 23. Monat
Mumps
Erstimpfung zwischen dem 11. und 14. Monat, Zweitimpfung 15. bis 23. Monat
Pneumokokken
Besonders infektionsgefährdete Kinder im Vorschulalter empfohlen, Erwachsene über 60 Jahren, Menschen ohne Milz oder mit Immunschwäche, Auffrischung alle 6 Jahre bzw. bei Kindern nach 3 Jahren
Röteln
Erstimpfung zwischen dem 11. und 14. Monat, Zweitimpfung 15. bis 23. Monat

Rotavirus
Frühe Schluckimpfung für alle Säuglinge empfohlen.

Windpocken
Kinder im 2. Lebensjahr, ungeimpfte 9 bis 17 -Jährige
Wundstarrkrampf (Tetanus)
Säuglinge, Auffrischung mit 5-6, danach alle 10 Jahre
Gebärmutterhalskrebs (HPV)
Mädchen ab 16. sollten diese Impfung erhalten.
Meningokokken
Die Meningokokken rufen die gefährliche bakterielle Hirnhautentzündung hervor.
 

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas