Impfen



Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste Impfen

Anatomie und Physiologie des Immunsystems
Krankheitserreger

Wissenswertes zum Thema Impfen

Die Standardimpfungen des Impfkalenders

Reiseimpfungen

Standardimpfung: Influenza (Grippe)

Impfstoff: Totimpfstoff

 

Ältere und kranke Menschen sollten sich impfen lassen

Die jährlich zu erneuernde Grippeschutzimpfung ist besonders wichtig für Menschen, die wegen einer anderen Erkrankung durch eine Influenza-Erkrankung besonders gefährdet sind. Zu ihnen gehören ältere Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranke und Berufstätige mit regem Publikumsverkehr oder im Pflegebereich Tätige.

 

Menschen, die gegen Hühnereiweiß allergisch sind, können nicht geimpft werden, weil die Impfstoffherstellung als Ausgangsstoff befruchtete Hühnereier verwendet.

 

Impfung jährlich erneuern

Die Impfstoffe werden aufgrund der neuesten Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich neu hergestellt. Das ist notwendig, weil sich das Grippevirus jedes Jahr stark verändert. Erwachsene und Kinder älter als 3 Jahre erhalten einmalig 0,5 ml. Kleinkinder ab 7. Lebensmonat bis zu 3 Jahren erhalten zweimal 0,25 ml mit einem Mindestabstand von 4 Wochen.

 

Schutzwirkung

Die Schutzwirkung beginnt ungefähr 2 Wochen nach der Impfung. Der Schutz hält während der gesamten Grippesaison an. Die Schutzquote liegt zwischen 0 und 70 Prozent. Die Grippeschutzimpfung schützt nicht vor Erkältungen und grippalen Infekten.

 

Gute Verträglichkeit

Die Impfung ist gut verträglich. Bei etwa 20 Prozent der Geimpften kommt es an der Einstichstelle zu Schmerzen. Systemische Impfreaktionen sind seltener.

Top

Zur Übersicht
Standardimpfungen des Impfkalenders

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas