Magnetfeldtherapie

   

 

 

Überblick über einige Anwendungsarten
Inhalt
Therapeutisches Wirkungsspektrum
In Kombination
Invasive (operative) Behandlung
Konservative Behandlung
Behandlungsmethode und Wirkungsablauf
Magnetfeldtherapie und Musik

Therapeutisches Wirkungsspektrum Die pulsierende Magnetfeldtherapie kann man zur Grund- oder Ergänzungsbehandlung einsetzen. Die Bandbreite von möglichen Einsatzgebieten (vgl. Indikationen) erklärt sich daraus, dass Magnetfeldtherapie vor allem über Stoffwechsel, Nerven- und Immunsystem wirkt, also über jene Körperfunktionen, die von den meisten Erkrankungen in Mitleidenschaft gezogen werden. Deren Normalisierung kann entscheidend an der Heilung mitwirken.

 

In Kombination Die Magnetfeldtherapie muß nicht allein angewendet werden, man kann sie mit vielen anderen (vor allem mit natürlichen, aber auch schulmedizinischen) Heilverfahren kombinieren. Dann ergänzt und verbessert sie deren Wirkungen. Gut bewährt hat sich z.B. die Kombination mit Homöopathie. Interessant ist auch die Kombination von Akupunktur und Magnetfeldtherapie, was teilweise zu besonders guter Wirkung führt. In jedem Fall sollten Sie mit einem Arzt oder Therapeuten sprechen, bevor Sie eine Form der Magnetfeldtherapie für Ihre Behandlung auswählen.

 

Invasive (operative) Behandlung Hierbei wird ein sogenannter Überträger operativ in den Behandlungsbereich eingebracht, beispielsweise bei Hüftprothesen oder bei der Nagelung von Brüchen (siehe Abbildung).

Übertrager

Die Behandlung erfolgt, indem man in einer um den Behandlungsbereich gelegten Spule elektromagnetische Wechselfelder erzeugt (magnetisch induzierte Osteostimulation). Diverse Studien belegen, dass dieses Verfahren sehr gute Ergebnisse erreicht. Zum Beispiel kann die Zweitoperation bei Hüftprothesen in vielen Fällen verhindert oder zumindest stark verzögert werden. Auch in der Heilung von Frakturen und bei der biologischen Integration von Transplantaten wurden mit dieser Methode deutliche Besserungen erzielt.

Top

Magnetodyn - Verfahren

Konservative Behandlung Bei der konservativen Behandlung wird - ohne operativen Eingriff - im jeweiligen Feldapplikator (Beispiele siehe Abbildungen) ein elektromagnetisches Feld erzeugt. Dieses Feld beeinflusst dann den behandelten Bereich.

formbarer FeldapplikatorAbbildung:
formbarer Feldapplikator

Feldapplikator Becken und ThoraxAbbildung:
Feldapplikator Becken und Thorax

Abbildung: Feldapplikator HüfteAbbildung:
Feldapplikator Hüfte

Abbildung: Feldapplikator ExtremitätenAbbildung:
Feldapplikator Extremitäten

Behandlungsmethode und Wirkungsablauf Die individuelle Behandlungsmethode richtet sich bei jedem Einzelnen nach seinen Beschwerden und dem bisherigen Krankheits- und Therapieverlauf und sollte am besten mit dem Therapeuten selbst besprochen werden. (Lesen Sie mehr zur “Behandlungsmethode”)

 

Magnetfeldtherapie und Musik Gefühlt haben viele Menschen es schon immer. Töne beeinflussen nicht nur unser Gehör sondern auch unser ,"inneres Ohr", d.h. unseren Gemütszustand. Dass bestimmte Töne aber sogar wirken, wenn wir Sie nicht ,"hören", diese Erkenntnis macht sich eine neue Anwendung der pulsierenden Magnetfeldtherapie zunutze. Dabei werden die magnetischen Wellen mit Tonschwingungen überlagert - unhörbar für unser Ohr, aber überaus wohltuend für unseren Organismus und heilungsfördernd bei schmerzauslösenden Krankheiten.  (Lesen Sie mehr in "Musik-Magnetfeldtherapie")

Top

Zur Übersicht
Anwendungsarten - Applikationsformen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas