HNO - Erkrankungen der Ohren

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: HNO

Innenansicht
Vom Schall zum Wort
HNO-Leitsymptome

Erkrankungen des äußeren Ohrs
Erkrankungen des Mittelohrs

Erkrankungen des Innenohrs
Hörstörungen bei Kindern

Krankheitsbilder des Halses
Krankheitsbilder der Nase

Tumoren des Gehörgangs

 

Tumoren, die auf den Gehörgang beschränkt sind, treten nur sehr selten auf. Bei einem Tumor im Gehörgang handelt es sich meistens um einen Tumor, der ursprünglich von der Ohrmuschel (vgl. Tumoren der Ohrmuschel) ausging und sich bis in den Gehörgang ausgebreitet hat.

 

Erscheinungsbild und Beschwerden

Die seltenen Tumoren, die direkt im Gehörgang entstehen, sind meistes Tumoren, die von der Gehörgangshaut ausgehen. Sie machen sich durch eine schmerzhafte, nicht heilende Veränderung an der Gehörgangshaut bemerkbar, weswegen sie nicht selten mit einer Entzündung des Gehörgangs verwechselt werden. Häufig treten auch Blutungen auf. Zudem ist eine Infektion der durch den Tumor geschädigten Haut mit Bakterien möglich, was die Bildung von Eiter und Krusten nach sich zieht. Eine genaue Beurteilung der Tumorausdehnung erfolgt mittels Computertomographie.

 

Therapie

Die Therapie besteht in der vollständigen Entfernung des Tumors, eventuell mit begleitender Strahlentherapie.

Top

Zur Übersicht
Erkrankungen des äußeren Ohres

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas