Artikel-Ansicht Bücher zum Thema aussuchenBücher zum Thema aussuchen
3557 Kunst und Medizin: Im Rahmen des Projektes "Kunst auf neuen Wegen" findet eine Lesung von Texten von und über Ehre statt
Bild 3557a: Hommage an Ida Ehre

Bild 3557b: Hommage an Ida Ehre
Ausstellung in der Praxis

Bild 3557c: Hommage an Ida Ehre
Ausstellung in der Praxis

Bild 3556g: Dr. Arthur Wessels
Ausstellung in der Praxis

 

Bild 3556i: Wartezimmer

Bild 3556e: Eingang Rothenbaumchaussee 71
Ausstellung in der Praxis

3557 Kunst und Medizin: Im Rahmen des Projektes "Kunst auf neuen Wegen" findet eine Lesung von Texten von und über Ehre statt

Um die Tradition der Verbindung zwischen Kunst und Alltag weiter zu beleben, findet in der Ausstellung von Heinz Müllerh "Hommage an Ida Ehre und andere" eine Lesung durch die Schauspielerin Gabriele Schümann statt.

Gabriele Schümann liest am 27. März 1999 um 16 Uhr Texte von und über Ida Ehre.

Während dieses Nachmittags soll versucht werden, aktuelle Fragen im Bereich der Kultur und die Stellung des Künstlers in der heutigen Gesellschaft, zu diskutieren.

Die Texte "der Ehre" und die Bilder "des Müllerh's" sollen Fragen "lebendig machen" und die Besucher locken, Schwellenängste in der Auseinandersetzung mit Kunst und Künstlern abzubauen.

Ida Ehre wurde am 9.7.1900 in Prerau, Mähren geboren und starb am 16.2.1989 in Hamburg.

Sie war Schauspielerin, Regisseurin und nach dem Kriege Direktorin der Hamburger Kammerspiele.

Als Jüdin stand sie ab 1933 12 Jahre lang unter Berufsverbot.

"Schicksal" hieß für Ida Ehre "Herausforderung" und das Theater bedeutete "Leben".

Diese Frau war ungewöhnlich und ist nach wie vor eine Leitfigur der Theatergeschichte.

Ihr Sehen der Welt und ihre Haltung dazu sollen im Jahre 1999, zum 99. Geburtstag und dem 10. Todestag noch einmal hervorgehoben werden.

Wie schon das erste kommunikative Zusammensein (siehe dazu /redaktionsdienst/html/3556/html) findet die Lesung am 27. März 1999 in den Räumen der orthopädischen Praxis Dr. Wessels in der Rothenbaumchaussee 71 in 20148 Hamburg statt.

Organisation, Text und Fotos: Gisela Schädel; (Redaktionsdienst), Rothenbaumchaussee 85 - 20148 Hamburg -Telefon/Fax: 040 - 45 74 94.

(c) Redaktionsdienst 1999


Feedback, Kritik oder Anregungen: fraedrich.redaktionsdienst@t-online.de
Redaktionsdienst, Postfach 250451, 90129 Nürnberg

Bücher zum Thema aussuchenBücher zum Thema aussuchen

zur Übersicht


MedizInfo® ©1999

 


MedizInfo® ©1999




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas