Venenerkrankungen

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Gefäßsystem

Aufbau des Gefäßsystems
Krampfadern/Varizen
Hämorrhoiden

Chronisch venöse Insuffizienz - CVI

Thrombophlebitis/
Oberflächliche Venenentzündung

Phlebothrombose/
Tiefe Venenthrombose

Der Lungenkreislauf

Der Lungenkreislauf beginnt in der rechten Herzkammer und endet im linken Vorhof.

Der Lungenkreislauf wird auch manchmal "kleiner Kreislauf" genannt. Er beginnt in der rechten Herzkammer und endet im linken Vorhof. Die rechte Herzkammer wirft das noch immer sauerstoffarme Blut über die große Lungenschlagader aus. Die große Lungenschlagader wird Truncus pulmonalis genannt. Sie läuft vom Herzen weg und ist deshalb eine Arterie. Dennoch wird in ihr sauerstoffarmes Blut transportiert.

 

In der Lungenarterie fließt sauerstoffarmes Blut.

Der Truncus pulmonalis teilt sich in die rechte und die linke A. pulmonalis, die Lungenarterien. Die beiden Lungenarterien führen jeweils in den rechten und den linken Flügel der Lunge. Dort verzweigen sich die Blutgefäße wie im großen Körperkreislauf so lange, bis sie nur noch so dünn wie die Kapillaren sind. Im Kapillarnetz der Lungen, das die feinen Lungenbläschen wie ein Netz umgibt, findet ein Stoffaustausch statt. Das sauerstoffarme Blut gibt das Kohlendioxid in die Lungenbläschen ab. Gleichzeitig wird Sauerstoff aus der Atemluft in den Lungenbläschen in die Blutgefäße aufgenommen. Das Kohlendioxid wird mit der Atemluft abgeatmet.

 

Die vier Lungenvenen münden in den linken Vorhof.

Nach dem Stoffaustausch fließt das Blut, das jetzt wieder sauerstoffreich ist, zum Herzen zurück. Die kleinen Venolen und Venen der Lunge vereinigen sich zu vier großen Lungenvenen, den Vv. pulmonales, die im linken Vorhof münden.

Top

Zur Übersicht
Aufbau des Gefäßsystems

Zur Übersicht
Herzaufbau und Herzfunktion

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas