Venenerkrankungen

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Gefäßsystem

Aufbau des Gefäßsystems
Krampfadern/Varizen
Hämorrhoiden

Chronisch venöse Insuffizienz - CVI

Thrombophlebitis/
Oberflächliche Venenentzündung

Phlebothrombose/
Tiefe Venenthrombose

Chronisch venöse Insuffizienz:
Definition und Häufigkeit

Der dauerhaft hohe Venendruck ist die Grundlage der CVI.

Die chronisch venöse Insuffizienz CVI ist eine Erkrankung, die als Folgeerscheinung bei langjährigen Venenleiden auftritt. Häufig werden für die CVI auch die Begriffe "chronisch venöses Stauungssyndrom" oder "chronische Veneninsuffizienz" gebraucht. Immer sind damit Venen- und Hautveränderungen gemeint, die durch einen erhöhten Druck in den betroffenen Venen entstanden sind.

 

CVI Ursachenverteilung Etwa 15 Prozent aller Erwachsenen sind von einer chronisch venösen Insuffizienz betroffen, 1 Prozent so schwer, dass es zu offenen Beingeschwüren (Ulcus cruris) gekommen ist. Davon sind ein Drittel die Folge einer Phelbothrombose und zwei Drittel traten als Folge von Krampfadern auf. Frauen sind etwas häufiger von CVI betroffen, als Männer.

 

Nicht jeder, der ein Venenleiden hat, muss eine CVI entwickeln. Das Risiko ist aber sehr hoch.

Obwohl die chronisch venöse Insuffizienz eine Folgeerkrankung ist, bedeutet das nicht, dass jeder, der Krampfadern oder eine Thrombose hat, auch eine CVI entwickelt. Die Erkrankungszahlen aus der Vergangenheit zeigen aber, dass sich nach einer behandelten Thrombose bei etwa 40 bis 60 Prozent der Betroffenen ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes postthrombotisches Syndrom entwickelt. Nach 5 Jahren kommt es bei etwa 30 Prozent der von einer Thrombose Betroffenen zur Ausbildung einer leichten chronisch venösen Insuffizienz. Nur rund 5 bis 8 Prozent entwickeln ein Beingeschwür. Dennoch sollte die Entwicklung einer chronisch venösen Insuffizienz genauestens bedacht werden. Immerhin werden etwa 4 Prozent der Erkrankten aufgrund der Beschwerden sogar dauerhaft arbeitsunfähig.

Top

Zur Übersicht
Chronisch venöse Insuffizienz - CVI

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas