Immunsystem

Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

Selbsthilfe

Bronchitis
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD

Erkältungskrankheiten
Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten

Grippe - Influenza
Vogelgrippe- Aviäre Influenza

Abwehrzellen
Die Abwehrzellen gehen alle von Stammzellen des Knochenmarks aus.

Leukozyten, oder weiße Blutkörperchen, haben wichtige Aufgabe in allgemeinen und der spezifischen Immunabwehr. Sie sind auch mehr als doppelt so groß wie die roten Blutkörperchen und haben einen Zellkern. Außerdem können sie sich ähnlich den einzelligen Lebewesen fortbewegen.

Gebildet werden die Leukozyten im Knochenmark. Heute weiß man, dass die verschiedenen Zelltypen alle aus einer Knochenmarksstammzelle entwickelt werden. Wegen ihrer vielfältigen Aufgaben müssen die unterschiedlichen Zelltypen aber in eine besondere "Schule" gehen. Im Lymphsystem (Thymus, Knochenmark, Lymphknoten, Milz, Mandeln) werden sie zu Zellen mit unterschiedlicher Funktion und Gestalt "ausgebildet".

 

Buch dazu anzeigenMensch, Körper, Krankheit Die nachfolgende Übersicht über die Funktion der wichtigsten Abwehrzellen ist dem Buch "Mensch, Körper, Krankheit" von Arne Schäffler und Nicole Menche entnommen:
 
Abwehrzellen Funktion
Monozyten im Blut Vorläufer der Makrophagen
Makrophagen
(große Freßzellen)
phagozytieren in allen Geweben und in der Lymphflüssigkeit
Antigenpräsentierende Zellen
(APZ)
z. B. Makrophagen, B-Zellen und Langerhanszellen der Haut. sie "präsentieren" Antigene und starten damit eine Reaktionskette der Immunantwort
Granulozyten
Neutrophile Granulozyten
(kleine Freßzellen)
phagozytieren Bakterien, Viren und Pilze im  Blut
Eosinophile Granulozyten Abwehrzellen gegen Parasiten, allergische Reaktionen
Basophile Granulozyten
(im Interstitium Mastzellen genannt)
Abwehrzellen gegen Parasiten, allergische Reaktionen, Entzündungsreaktion, Juckreizentstehung.
B-Zellen
B-Lymphozyten Vorläufer der Plasmazellen
Plasmazellen auf Antikörperproduktion spezialisierte Zellen
B-Gedächtniszellen langlebige B-Zellen mit "Antigengedächtnis"
T-Zellen
T-Helfer-Zellen aktivieren Plasmazellen und Killerzellen, erkennen Antigene auf antigenpräsentierenden Zellen
T-Supressorzellen bremsen die Immunantwort, hemmen die Funktion von B-Zellen und anderen T-Zellen
T-Gedächtnis-Zellen langlebige T-Zellen mit "Antigengedächtnis"
Zytotoxische T-Zellen erkennen und zerstören von Viren befallene Körperzellen und Tumorzellen; reagieren auf bestimmte Antigene der Zielzellen
Natürliche Killerzellen (NK) greifen unspezifisch virusinfizierte Zellen und Tumorzellen an

Top

Zur Übersicht
Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas