Immunsystem

Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

Selbsthilfe

Bronchitis
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD

Erkältungskrankheiten
Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten

Grippe - Influenza
Vogelgrippe- Aviäre Influenza

 

Heilpflanzen bei Atemwegs- und Erkältungskrankheiten:
Efeu (Hedera helix L)

Efeu

Efeu ist ein immergrünes, kletterndes Gewächs, das in verschiedenen Formen vorkommt. Die Blätter sind dunkelgrün. Efeu entwickelt kleine Beeren, die in unreifem Zustand rötlichviolett, in reifem Zustand schwarz sind.

 

Efeu wirkt schleimlösend, krampflösend, antibakteriell und antiviral.

Medizinisch wirksame Bestandteile des Efeu sind insbesondere Saponine und Flavonoide. Die Saponine wirken schleimlösend und erleichtern das Abhusten von Schleim bei Erkältungs- und Bronchialkrankheiten. Saponine haben auf Bakterien, Viren, Pilze, Würmer und Schnecken eine wachstumshemmende Wirkung. Das konnte zumindest in Tierversuchen nachgewiesen werden. Die Flavonoide haben außerdem eine krampflösende Wirkung auf die Bronchien und fördert so die Funktion der Lunge.

 

Efeu wirkt gegen Husten.

Efeu und seine Zubereitungen sind hochwirksam und werden angewandt bei Husten, Reizhusten und Krampfhusten, zur Symptomverbesserung bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen und bei Keuchhusten, um das Abhusten des zähflüssigen Schleims zu unterstützen. Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sowie Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind nicht bekannt. In Schwangerschaft und Stillzeit wird empfohlen, vorher einen Arzt zu fragen.

 

Gärtner sollten bei der Pflege von Efeu Handschuhe tragen.

Der Verzehr von Blättern und Beeren ist nicht ungefährlich, denn Efeu ist giftig. Sogar der Saft der Pflanze kann Hautausschläge verursachen, die sehr heftig sein können. Deshalb sollten beim Beschneiden im Garten immer Handschuhe getragen werden. Kinder sollten von Efeu fern gehalten werden. In Arzneien und Zubereitungen kann Efeu, entsprechend den Anwendungsvorschriften, bedenkenlos und erfolgreich angewandt werden.

Top

Zur Übersicht
Erkältungskrankheiten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas