Palliativmedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Palliativmedizin

Allgemeine Aspekte der Palliativmedizin
Das palliativmedizinische Team
Spezial:
Alte Menschen in der Palliativmedizin
Kinder in der Palliativmedizin

Die Sterbephase
Sterbehilfe, Sterbebegleitung, Patientenverfügung
Krankenpflege in der letzten Lebensphase

Beschwerdenkomplexe:
Dermatologische Beschwerden
Ernährung und Flüssigkeitsversorgung
Magen-Darm Beschwerden

Lungen- und Atemwegsbeschwerden
Neurologische Beschwerden
Seelische und geistige Beschwerden
Urologische Beschwerden

 

Häufige seelische und geistige Beschwerden bei Palliativpatienten:
Dissoziative Störungen

Körperliche Beschwerden ohne Ursache

Unter dissoziativen Störungen versteht man körperliche Beschwerden, für die sich keine organische Ursache feststellen lässt und die wahrscheinlich seelisch bedingt sind. Im Rahmen dissoziativer Störungen können beispielsweise Lähmungen oder Störungen der Berührungsempfindlichkeit (Sensibilität) in Form von "Taubheit" auftreten. Früher wurden dissoziative Störungen häufig als "Hysterie" bezeichnet.

 

Auslöser bei Palliativpatienten

Mögliche Auslöser für dissoziative Störungen sind traumatische Ereignisse oder unlösbare Konflikte. Für Palliativpatienten können derartige traumatische Ereignisse beispielsweise in schlechten Nachrichten oder negativen Entwicklungen bestehen, unter anderem rasches Voranschreiten einer bösartigen Tumorerkrankung, geringe Lebenserwartung oder absehbarer Krankheitsverlauf mit belastenden Symptomen wie Schmerzen oder Atemnot. Unlösbare Konflikte treten zum Beispiel dann auf, wenn ein schwer kranker Palliativpatient in seiner letzten Lebensphase keine Gelegenheit mehr hat, einen lange bestehenden Streit mit einem Angehörigen oder einem guten Freund beizulegen.

Top

Zur Übersicht
Psychiatrische Symptome -
Seelische und geistige Beschwerden bei Palliativpatienten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas