Arzneimittel

Von A bis Z
Arzneimittelklassen
Arzneimittelrecht
Arzneimittelsicherheit

Galenik
Resorption
Elimination
Pharmakokinetik

Rezepte und Verordnungen verstehen

Heilpflanzen - Pflanzliche Therapie

Über die Lunge führende oder inhalative Verabreichung von Arzneimitteln

Die Tiefe der Atmung ist entscheidend für die Eindringtiefe des Arzneimittels.

Bei der Inhalation von Arzneimittel wird der Wirkstoff eingeatmet. Aus diesem Grund muss er in Form eines Aerosols, eines Gases oder Dampfes appliziert werden. Je nachdem, wie tief der Wirkstoff eingeatmet wird, legt er sich auf die Bronchialschleimhaut der großen und kleinen Bronchien und Bronchiolen und zu einem geringen Teil auch auf die Lungebläschen (Alveolen) (vgl. Aufbau von Lunge und Bronchien).

 

Meistens ist eine lokale Wirkung beabsichtigt.

Selten wird mit der Aufnahme eines Arzneistoffes über die Lunge beabsichtigt, eine Wirkung über den Blutkreislauf zu erzielen (systemische Wirkung). Eine systemische Wirkung wäre z. B. bei Inhalationsnarkotika der Fall, die bei kleinen chirurgischen Eingriffen eine Bewusstlosigkeit herbeiführen. Meistens ist bei inhalativer Verabreichung eine lokale Wirkung auf die Beschaffenheit des Bronchialschleims oder auf die Muskulatur der Bronchien beabsichtigt, z.B. bei Asthma.

 

Ein Teil des Arzneimittels wird verschluckt.

Inhalierte Medikamente gelangen aber auch in den Magen-Darm-Trakt. Wirkstoffe, die sich auf die Bronchialschleimhaut legen, durchdringen nur zu einem Teil in die Schleimhaut. Ein großer Teil des Medikamentes liegt auf den Flimmerhärchen auf und wird in Richtung Kehlkopf bewegt. Dort wird er dann verschluckt. Es gibt inhalative Arzneimittel, die dann über den Darm resorbiert werden und eine systemische Wirkung entfalten. Andere werden unverändert ausgeschieden. Dennoch ist auch bei systemischer Aufnahme durch den Magen-Darm-Trakt die Konzentration des Wirkstoff auf den Bronchien sehr viel höher, als in anderen Organen des Körpers.

Top

Zur Übersicht
Resorption - Arzneimittelaufnahme
in den Körper

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas