Geriatrie
Gesundheit und Alter

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Geriatrie

Was ist Altern?
Veränderungen der Organsysteme

Besondere Aspekte im Alter
Medikamente im Alter

Medizinische Problembereiche im Alter
Pflege

Häufige Erkrankungen älterer Menschen

Gerontologie und Geriatrie

Gerontologie = Altersforschung
Geriatrie = Altersheilkunde

Häufig findet man im medizinischen und pflegerischen Umfeld zwei wissenschaftliche Begriffe, die immer wieder verwechselt werden, die Gerontologie und die Geriatrie.
  • Mit Gerontologie ist die Altersforschung gemeint. Abgeleitet wird der Begriff von "Geron", das bedeutet Alter bzw. Greis und "Logos", das heißt Lehre. Die Gerontologie ist genau genommen die Wissenschaft, die sich mit den körperlichen, seelischen und sozialen Vorgängen des Alterns auseinandersetzt.
  • Geriatrie dagegen ist die Altersheilkunde, oder wissenschaftlich ausgedrückt die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen und ihre Behandlung.

 

Hauptfelder der Geriatrie:

Die Geriatrie ist ein medizinisches Fachgebiet, in das Bestandteile verschiedener anderer medizinischer Bereiche einfließen. Die wesentlichsten Aspekte sind:
  • Assessment: Das ist der englische Begriff für "Abschätzung" und bedeutet das Zusammentragen von Informationen, um verloren gegangene Fähigkeiten bzw. das Ausmaß vorhandener Fähigkeit abzuschätzen. Dazu werden standardisierte Schemata und Test verwandt, z. B. einfache Test zur Feststellung von Änderungen der geistigen Leistungsfähigkeit.
  • Angehörigenbetreuung
  • Nichtumkehrbarkeit von Alterungs- und Krankheitsprozessen
  • Multimorbidität: Gleichzeitiges Bestehen mehrerer Erkrankungen
  • Rehabilitation
  • Demenz
  • Sterbebegleitung

Top

Zur Übersicht
Was ist Altern?

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas