Geriatrie
Gesundheit und Alter

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Geriatrie

Was ist Altern?
Veränderungen der Organsysteme

Besondere Aspekte im Alter
Medikamente im Alter

Medizinische Problembereiche im Alter
Pflege

Häufige Erkrankungen älterer Menschen

Das Leben ist ein unaufhörlicher Prozess von Veränderungen. Auch Alterungsprozesse gehören zum Leben. Alt sein ist keine Krankheit, sondern ein besonderer Lebensabschnitt, in den jeder Mensch ganz allmählich hineinwächst.
Körper und Geist verändern sich. Das zeigt sich nicht nur in Lachfalten und grauen Haaren. Atmung, Verdauung, Immunsystem, Sinnesorgane, Schlafverhalten und viele andere Bereiche des menschlichen Organismus verändern sich ebenfalls. Das macht den Körper nicht automatisch krank, aber er ist anfälliger für bestimmte Krankheiten, die besonders in höherem Alter auftreten.

Gesund zu sein und zu bleiben und so lange es geht selbständig im Leben zu stehen, das sind die Wünsche für die Zukunft eines alternden Menschen.
Das Wissen um die normalen Veränderungen des Körpers und die Gesundheitsrisiken des Alters helfen bei einer aktiven und  gesunden Lebensgestaltung im Alter.








Warum altern wir?
Biographisches und biologisches Alter
Lebenskrisen im Alter
Soziales Altern
Wann ist "Alt"?
Gerontologie und Geriatrie

Was ist Altern?
Alter - das ist kein plötzliches Ereignis ähnlich einer Tür, die man durchschreitet. Auf der einen Seite steht ein Mensch "in den besten Jahren", auf der anderen Seite ein alter Mensch. Der Prozess des Alterns vollzieht sich allmählich und ist unwiderruflich.

Geriatrie

Atmungsorgane
Bewegungsapparat
Gehirn und Psyche
Haut und Haare
Herz-Kreislauf-System
Hormonsystem
Immunsystem
Körpertemperatur
Nieren und ableitende Harnwege
Sexuelle Funktion
Sinnesorgane
Verdauungssystem

Veränderungen der Organsysteme
Der Organismus des Menschen unterliegt altersbedingten Veränderungen. Daran lässt sich auch heute noch nichts ändern. Allerdings führen diese Veränderungen bei einem gesunden älteren Menschen normalerweise nicht zu wesentlichen Einschränkungen bei der Bewältigung normaler alltäglicher Anforderungen. Im Krankheitsfall können sie aber zu Auswirkungen auf vorbeugende Maßnahmen, auf die Diagnostik und die Behandlung haben. Das ist nicht nur für Mediziner von Bedeutung. Auch der alternde Mensch selbst kann durch das Wissen um die körperlichen Veränderungen mehr Verständnis für seine eigene Situation aufbringen und Beschwerden und Ihre Behandlung besser verstehen und einordnen.
Buch dazu anzeigenDer ältere Patient

Medikamententherapie und ihre Veränderung im Alter
Ungeeignete Medikamente für alte Menschen
Priscus-Liste

Medikamente im Alter
Erhöhter Medikamentenbedarf, Stoffwechselveränderungen, veränderte Medikamentenwirksamkeit, Anwendungsprobleme und eine veränderte Medikamentenausscheidung können zu einem vermehrten Auftreten von Nebenwirkungen führen.
 

Autofahren
Betreuungsrecht
Ernährung
Impfungen und Vorbeugung von Infektionskrankheiten
Medikamententherapie
Operation und Narkose
Physikalische Therapie
Reisen
Schmerzen
Sterben und Tod

Besondere Aspekte im Alter
Das Alter hat nicht nur Auswirkungen auf den Körper und die Psyche. Viele Bereiche des täglichen Lebens müssen den veränderten Bedingungen angepasst werden. Ob auf Reisen, beim Besuch von Freunden, beim Einkaufbummel oder bei ärztlich verordneten Therapien - das Altern erfordert individuelle Anpassungen.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Ernährung im Alter

Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Hospize

Ängste
Austrocknung - Exsikkose
Beweglichkeitsstörungen
Dekubitus - Drückgeschwüre
Epidemiologie: Häufige Krankheiten ab 65 Jahren
Harnwegsinfekte
Hörstörungen
Inkontinenz
Multimorbidität: Gleichzeitiges Bestehen mehrerer Erkrankungen
Schlafstörungen
Schwäche
Schwindel
Sehstörungen
Stürze
Verdauungsstörungen

Medizinische Problembereiche im Alter
Ältere Menschen sind häufiger krank, als junge Menschen. Das ist kein Geheimnis. Die Veränderungen des Organismus, die mit fortschreitendem Alter deutlich werden, bewirken auch eine Häufung bestimmter medizinischer Probleme. Die häufigsten Beschwerdenkomplexe und ihr Zusammenhang mit der altersspezifischen Entwicklung werden hier erläutert.

Pflegeversicherung
Konzepte und Methoden
Pflegeeinrichtungen
Wohnungsanpassungen
Hilfsmittel für zu Hause
Pflegende Angehörige
Rechtliche Aspekte
Hilfen bei Behinderung

Pflege
In Deutschland sind ungefähr 2 Millionen Menschen auf eine ambulante oder stationäre Pflege angewiesen. Angehörige und nahestehende Personen stehen häufig unvorbereitet vor der Pflegesituation. Der Umgang mit alten und kranken Menschen in ihrer vertrauten Umgebung beinhaltet viele Herausforderungen und Veränderungen im Zusammenleben. Wir wollen versuchen, einen Einblick und praktische Tipps für die häusliche Pflege zu geben. Sie finden hier Hinweise zur Pflegeversicherung ebenso, wie Buchtipps und weiterführende Links zur Pflege.
Häufige Erkrankungen älterer Menschen:

MedizInfo®
Datenbank

... freies Suchwort:

Feedbackformular
Email:redaktion@medizinfo.de





 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas