Wundmanagement -
Wundheilung und chronische Wunden

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste
Wundmanagement

Dekubitus
Diabetischer Fuß
Gangrän
Hygiene

Infektionsschutz
Offenes Bein
Pflege
Störfaktoren

 Wundphysiologie - normale Wundheilung
Wundversorgung

Wirtschaftlichkeit
Aus- und Weiterbildung

Dekubitus

Dekubitus

Prophylaxe und Therapie: Gerade bei den Druckgeschwüren des Dekubitus ist eine professionelle Teamarbeit von Arzt und Pflegern erforderlich. Bei der Vielzahl unterschiedlicher Therapiekonzepte ist wichtig, dass die Behandlung grundlegenden Prinzipien folgt.
Krankheitsbild Dekubitus
Druckgeschwüre sind sehr schmerzhaft und verheilen oft langsam. Wie sie entstehen, wie sie aussehen und was man dagegen tun kann. Hier erhalten Sie einen Überblick.
Therapieprinzipien bei Dekubitus
So vielfältig therapeutische Ansätze sein können, so sollten sie sich alle nach einigen grundsätzlichen Prinzipien orientieren, die sich bei der Therapie als unbedingt notwendig erwiesen haben.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste Dekubitus
Druckentlastung
Die Druckentlastung bei Dekubitus ist die wichtigste therapeutische Maßnahme, ohne die alle anderen Behandlungsansätze wirkungslos bleiben.
Debridement
Die gründliche Entfernung von nekrotischem Gewebe ist eine Voraussetzung für einen ordentlichen Heilungsverlauf.
Infektionstherapie
Erst, wenn sich die klassischen Zeichen einer Infektion zeigen, ist, nach einer genauen Diagnostik, eine gezielte Infektionstherapie notwendig.
Wundverbände
Die Wahl der richtigen Wundauflage ist von entscheidender Bedeutung für der Heilungsprozess bei Dekubitusgeschwüren.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste Infektiologie
Risikofaktoren
Eine Dekubitusbehandlung, die die Risikofaktoren außer Acht lässt, ist unvollständig.
Eisen und Fönen
Diese "Pflegemaßnahme" bei Dekubitusprophylaxe und Therapie kann man heute als Pflegefehler bezeichnen. Hier finden Sie die Begründung.




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas