Immunsystem

Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

Selbsthilfe

Bronchitis
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD

Erkältungskrankheiten
Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten

Grippe - Influenza
Vogelgrippe- Aviäre Influenza

 

Heilpflanzen bei Atemwegs- und Erkältungskrankheiten:
Primelwurzel (Primulae radix)

Primelblüten

Die wirksamen Inhaltsstoffe sind Saponine und Flavonoide, die aus der Wurzel der Primel gewonnen werden. Sie fördern die Schleimsekretion und unterstützen den Auswurf. Außerdem wirkt sie harntreibend und antiviral. Zubereitungen mit Primelwurzel werden deshalb angewandt bei Husten und Bronchitis. Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) wird Primelwurzel erfolgreich in Kombination mit anderen Heilpflanzen angewandt. Sie sind hochwirksam.

 

Schmerzstillend bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden.

Verarbeitet werden Primelwurzeln in Tees, Sirup und Tinkturen. Nicht angewandt werden sollten diese Zubereitungen, wenn eine Allergie gegen Primel besteht. In seltenen Fällen kann es bei der Einnahme zu Magenbeschwerden und Übelkeit kommen. Bis zu einer Menge von 3 Tassen Tee täglich sind keine Nebenwirkungen bekannt. Wechselwirkungen mit anderen Mittel sind nicht bekannt.

Top

Zur Übersicht
Erkältungskrankheiten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas