Immunsystem

Anatomie und Physiologie
des Immunsystems

Selbsthilfe

Bronchitis
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - COPD

Erkältungskrankheiten
Heilpflanzen bei Erkältungskrankheiten
Homöopathie bei Erkältungskrankheiten

Grippe - Influenza
Vogelgrippe- Aviäre Influenza

Das Lymphsystem bei Erkältungskrankheiten

Mandeln bilden den Lymphatischen Ring

Erkältungskrankheiten werden durch Viren ausgelöst, die über den Nasen-Rachen-Raum in den Körper eindringen. Diese Eintrittspforte verfügt deshalb über ein besonders wirkungsvolles Abwehrsystem, den lymphatischen Ring. Der lymphatische Ring besteht aus den Rachen-, Zungen- und Gaumenmandeln. An den Seiten der Rachenwand befindet sich ebenfalls lymphatisches Gewebe. Außerdem befinden sich viele Lymphknoten im Hals- und Kopfbereich. Lymphatischer Ring und Lymphknoten sind Bestandteil des Lymphsystems und spielen bei der Abwehr von Krankheitserregern eine wichtige Rolle.

 

Die Abwehr wird sofort aktiv

Die Mandeln enthalten Lymphfollikel, in denen sich die B-Lymphozyten der spezifischen Abwehr vermehren. Bei starkem Kontakt mit Krankheitserregern werden sehr viele Lymphozyten zu deren Abwehr gebildet und die Mandeln schwellen an. Manchmal ist die Schwellung so deutlich, dass bei einer Erkältung die Atmung erschwert ist. Auch Schmerzen sind für geschwollene Mandeln typisch.

 

Immun- und Lymphsystem stärken

Dennoch ist der lymphatische Ring für die Abwehr von Krankheitserregern sehr wichtig und effektiv, denn er wirkt direkt und schnell. Die Stärkung des Immunsystems ist deshalb die beste Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten. Eine Unterstützung des Lymphsystems leistet dabei einen wertvollen Beitrag.

Top

Zur Übersicht
Das Lymphatische System

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas