Infektionskrankheiten

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Infektionskrankheiten

Allgemeine Aspekte
HIV-Infektion und AIDS

Sepsis
Krankenhausinfektionen

Bakterielle Infektionen
Parasitäre Infektionen

Pilzinfektionen
Virale Infektionen

Rift-valley-Fieber (RVF)

Vorkommen

Es handelt sich um eine Viruserkrankung, die in Ländern Afrikas (Senegal, Kenia, Uganda, Äthiopien, Sudan) aber gelegentlich auch außerhalb Afrikas in Saudi-Arabien und Jemen auftritt. Das Rift-valley-Virus befällt vorwiegend Tiere (Rinder, Schafe, Ziegen).

 

Übertragung

Infektionen beim Menschen kommen meisten dann vor, wenn viele Tiere infiziert sind. An Menschen wird das Virus von infizierten Tieren per "Tröpfcheninfektion" weitergegeben. Eine Übertragung kann aber auch z. B. beim Schlachten durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren erfolgen. Die Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht belegt. Gefährdet sind vor allem in der Landwirtschaft tätige Menschen, Metzger, Tierärzte und Entwicklungshelfer.

 

Symptome

Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit) beträgt 3 bis 7 Tage. Dann treten grippeähnliche Symptome (Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und hohes Fieber) gelegentlich auch Lichtscheu, Nackensteifigkeit und Erbrechen auf. Die Erkrankung dauert 4-7 Tage. Bei etwa einem Prozent der Betroffenen kann es nach einigen Tagen zu einem hämorrhagischen Fieber verbunden mit einer Hepatitis kommen. Diese Form endet häufig tödlich. In seltenen Fällen kann es nach dem Rückgang des Fiebers auch zu einer Meningitis mit tödlichem Ausgang oder zu einer Entzündung der Netzhaut mit nachfolgender Erblindung kommen.

 

Therapie

Eine Behandlung gegen das Rift-valley-Fieber gibt es bisher nicht. Es können daher lediglich die Symptome behandelt werden.

 

Vorbeugung

Vorbeugend sollte auf sorgfältigen Mückenschutz geachtet werden. Für Tiere gibt einen wirksamen Impfschutz. Auch für Menschen existiert in geringen Mengen Impfstoff, der an besonders gefährdete Personen verabreicht werden kann. In Deutschland ist dieser Impfstoff nicht zugelassen.

Top

Zur Übersicht
Virale Infektionen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas