HNO - Erkrankungen der Ohren

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: HNO

Innenansicht
Vom Schall zum Wort
HNO-Leitsymptome

Erkrankungen des äußeren Ohrs
Erkrankungen des Mittelohrs

Erkrankungen des Innenohrs
Hörstörungen bei Kindern

Krankheitsbilder des Halses
Krankheitsbilder der Nase

Symptome und Entstehung eines akuten einseitigen Ausfalls des Gleichgewichtsorgans - Vestibularisausfall

Organische Störung des Gleichgewichtsorgans oder des Hör- und Gleichgewichtsnervs

Das Gleichgewichtsorgan wird auch Vestibularorgan genannt und liegt zusammen mit der für das Hören wichtigen Schnecke (Cochlea) im Innenohr (vgl. Anatomie des Ohrs). Eine plötzliche Störung der Funktion des Vestibularorgans kann Schwindelattacken und Gleichgewichtsstörungen auslösen. Zudem ist nicht auszuschließen, dass auch eine Funktionsstörung des Hör- und Gleichgewichtsnervs für diese Beschwerden verantwortlich ist und nicht (nur) das eigentliche Vestibularorgan. Der Hör- und Gleichgewichtsnerv (achter Hirnnerv, Nervus vestibulocochlearis) leitet die Hör- und Gleichgewichtssignale von der Schnecke beziehungsweise vom Vestibularorgan in das Gehirn weiter. Dort werden die Signale weiter "verschaltet", bis sie tatsächlich als Hör- und Gleichgewichtseindruck wahrgenommen und zusammen mit anderen Sinneseindrücken vom Gehirn integriert und beurteilt werden.

 

Betroffene

Zu einem akuten einseitigen Vestibularisausfall kommt es besonders häufig ungefähr zwei Wochen nach einem grippalen Infekt. Meistens sind Menschen im mittleren Lebensalter betroffen (jedoch nicht ausschließlich).

 

Mögliche Ursachen

Die genaue Ursache der plötzlichen Funktionsstörung des Vestibularorgans beziehungsweise des Hör- und Gleichgewichtsnervs ist nicht bekannt. Diskutiert werden verschiedene Möglichkeiten:

  • durch Viren ausgelöste Schädigung des Hör- und Gleichgewichtsnervs
  • Durchblutungsstörungen im Innenohrbereich
  • Stoffwechselabbauprodukte, welche die Funktionsfähigkeit des Vestibularorgans oder des Hör- und Gleichgewichtsnervs beeinträchtigen
  • mechanische Ursachen, beispielsweise Druckausübung auf den Hör- und Gleichgewichtsnerv

Der akute einseitige Vestibularisausfall äußert sich in Form eines plötzlich einsetzenden Drehschwindels. Der Patient hat das Gefühl, sich auf einem drehenden Karussell zu befinden. Dieser Drehschwindel hält meist über mehrere Tage an. Als Begleiterscheinungen kommen in der Regel Übelkeit, Erbrechen und ausgeprägte Gleichgewichtsstörungen hinzu.

Top

weiter mit:
Diagnostik des akuten einseitigen Ausfalls des Gleichgewichtsorgans - Vestibularisausfall
Therapie des akuten einseitigen Ausfalls des Gleichgewichtsorgans - Vestibularisausfall

Zur Übersicht
Erkrankungen des Innenohrs

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas