Arzneimittel

Von A bis Z
Arzneimittelklassen
Arzneimittelrecht
Arzneimittelsicherheit

Galenik
Resorption
Elimination
Pharmakokinetik

Rezepte und Verordnungen verstehen

Heilpflanzen - Pflanzliche Therapie

Über Augen- und Nasenschleimhaut führende Verabreichung

Die Wirkung ist vorwiegend lokal.

Eine Verabreichung über die Augenbindehaut hat vorwiegend einen lokalen Effekt. Bei der nasalen Anwendung können vergleichsweise häufiger auch systemische, d.h. über den Blutkreislauf gehende, Wirkungen erzielt werden. Ein Beispiel aus dem Bereich der Suchtmittel ist das Schnupfen von Kokain. Auch beim übermäßigem Gebrauch von Nasensprays sind, wenn auch sehr selten, systemische Wirkungen möglich.

 

Bei Nasentropfen kann der Blutdruck steigen.

Weil Nasentropfen oder -sprays die Blutgefäße verengen, kann es bei Überdosierung zum Anstieg des Blutdruckes kommen. Bei Sprays ist die Möglichkeit eher gegeben, als bei Tropfen, denn der Wirkstoff verteilt sich sehr fein auf der Nasenschleimhaut. So gelangt er besser über die kleinen Blutgefäße in den Kreislauf.

 

Bei Säuglingen beschränkt man daher die Gabe auf Tropfen. Ebenso ist bei Säuglingen und Kleinkindern auf eine möglichst niedrige Wirkstoffkonzentration zu achten, denn die Gefahr einer systemischen Nebenwirkung ist größer.

Top

Zur Übersicht
Resorption - Arzneimittelaufnahme
in den Körper

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas