Arzneimittel

Von A bis Z
Arzneimittelklassen
Arzneimittelrecht
Arzneimittelsicherheit

Galenik
Resorption
Elimination
Pharmakokinetik

Rezepte und Verordnungen verstehen

Heilpflanzen - Pflanzliche Therapie

Transportwege durch die Haut

Wege eines Wirkstoffs durch die Haut Soll ein Arzneistoff über die Haut in den Organismus aufgenommen werden, so stehen im prinzipiell drei unterschiedliche Wege zur Verfügung, die Blutgefäße zu erreichen:
  • transzellulär: Der Wirkstoff gelangt durch das Zellinnere der Hautzellen in Oberhaut und Lederhaut in die Blutgefäße.
  • interzellulär: Der Wirkstoff wandert zwischen den Zellen der Oberhaut zur Lederhaut, die von feinen Kapillaren durchzogen ist.
  • transglandulär oder transfollikulär: Über die Ausführungsgänge von Talg- und Schweißdrüsen (Drüse = Glandula) oder die Haarfollikel kann ein Wirkstoff direkt in die Lederhaut gelangen. Da aber nicht überall solche Ausführunggänge vorhanden sind, ist diese Form der Arzneistoffpassage eher selten.

Der Transport eines Wirkstoffes durch die Hautschichten erfolgt durch Diffusion. Dieser Vorgang ist auch bei der Resorption von Arzneimittel anderer Applikationsformen entscheidend (vgl. Resorptionswege in den Körper).

 

Top

Zur Übersicht
Resorption - Arzneimittelaufnahme
in den Körper

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas