Magen-Darm-
Erkrankungen

Alltägliche Magen- Darm- Beschwerden
Reizdarm
Helicobacter pylori

Hämorrhoiden
Speiseröhre
Magen
Darm

Leber, Galle und Pankreas
Enddarm-Leiden
Verstopfung

Integrative Gastroenterologie

 

Morbus Crohn:
Beurteilung der Krankheitsaktivität

Krankheitsindex erfasst Beschwerden

Je nachdem, welche Ergebnisse die umfassenden Untersuchungen ergeben haben und anhand der aktuellen Symptomatik wird der Schweregrad der Erkrankung erfasst bzw. die Krankheitsaktivität beurteilt. Die Auswertung erfolgt anhand des so genannten Crohn's Disease Activity Index (CDAI) berechnet, der 1976 von W. R. Best und Kollegen entwickelt wurde. Die einzelnen Krankheitsaktivitäten werden abgefragt und entsprechend ihrer Gewichtung (starke Bauchschmerzen z. B. werden höher gewichtet, als Durchfälle) mit einem Faktor multipliziert. Zusammengezählt ergibt sich der CDAI-Wert. Für Kinder wird ein entsprechender PCDAI-Wert errechnet. Die nachfolgenden Tabellen zeigen die Bewertung des Wertes an:

 

CDAI Werte für Erwachsene

CDAI Werte für Erwachsene:
  • Remission: unter 150
  • leichte bis mittlere Aktivität: 150 bis 219
  • mittlere bis schwere Aktivität: 220 bis 450
  • sehr schwere Aktivität: über 450

PCDAI Werte für Kinder und Jugendliche

PCDAI Werte für Kinder und Jugendliche:
  • Remission: bis 10
  • leichte Aktivität: 11 bis 30
  • mittlere bis schwere Aktivität: über 30

Beschwerdeprotokoll vor Arztbesuch

Die Erfassung und Errechnung dieser Werte ist aber in der Praxis oft zu zeitaufwendig und wird deshalb nicht immer umgesetzt. In wissenschaftlichen Untersuchungen aber ist der CDAI unumgänglich. In der Praxis erfolgt eine Abschätzung der Krankheitsaktivität anhand der Laboruntersuchungen und Untersuchungsergebnisse und der Beschwerden der letzten Wochen. Um möglichst genaue Angaben machen zu können, sollten Betroffene 2 bis 4 Wochen vor einem Kontrolltermin beim Arzt, oder wenn sich die Beschwerden ändern oder verschlechtern, ein Protokoll führen. Darin sollten Art und Schwere der Beschwerden festgehalten werden.

 

Therapie

Die Therapie wird dann der erfassten Krankheitsaktivität angepasst.

 

Top

 

Zur Übersicht
Morbus Crohn

Zur Übersicht
Colitis ulcerosa

Zur Übersicht
Erkrankungen von

Dünndarm und Dickdarm

Der Service Reizdarm wird
unterstützt durch
Repha - Biologische Arzneimittel
Klick zu Repha - Biologische Arzneimittel

 

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Pflanzliche Hilfe bei Reizdarmsyndrom" als pdf. herunterladen.

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur -
pflanzliche Hilfe bei Colitis ulcerosa und
Morbus Crohn" als .pdf kostenlos downloaden

 

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Reisedurchfall pflanzlich vorbeugen und behandeln" als pdf. herunterladen

Zum download hier klicken
             




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas