Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Allgemeine Aspekte bei Transplantationen:
Arten der Transplantation

Unterscheidung nach Spender und Empfänger

Bei einer Transplantation ist es wichtig zu unterscheiden, wer Spender und Empfänger des transplantierten Organs ist. Danach unterscheidet man:
  • autologe Transplantation: Spender und Empfänger können dieselbe Person sein. Beispiel: Haut wird vom Oberschenkel auf ein Hautareal verpflanzt, das durch eine Verbrennung geschädigt wurde.
  • allogene Transplantation: Spender und Empfänger sind verschiedene Personen, gehören aber derselben Art an. Beispiel: Die Transplantation einer Niere von einem Menschen auf einen anderen Menschen.
  • synerge Transplantation: Spender und Empfänger sind genetisch identisch, d.h. eineiige Zwillinge.
  • xenogene Transplantation: Spender und Empfänger gehören verschiedenen Arten an. Beispiel: die früher häufig transplantierten Schweineherzklappen.

 

Unterscheidung nach tot oder lebend

Ferner unterscheidet man ob es sich bei dem transplantierten Organ um eine Spende eines lebenden Menschen (Lebendspende) handelt, oder ob das Organ einem verstorbenen Menschen entnommen wurde.

 

Lebendspenden

Lebendspenden stammen von nahen Angehörigen oder Menschen, die zu dem Betroffenen in besonderer Beziehung stehen. Naturgemäß sind sie beschränkt auf paarige Organe wie z. B. die Nieren oder Organe, die sich sehr gut regenerieren, etwa die Leber, von der deshalb ein Teil entnommen werden kann. Auch Knochenmarktransplantationen werden als Lebendspende häufig durchgeführt.

 

 

Grundlage für Transplantationen ist das Transplantationsgesetz, das die Lebendspende nur mit gewissen Einschränkungen gestattet.

Top

Zur Übersicht
Allgemeine Aspekte bei Transplantationen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas