Operationen und Eingriffe

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Chirurgie
Allgemeine Aspekte
Teilnarkose und örtliche Betäubung
Vollnarkose

Gynäkologische Operationen
Allgemeine Aspekte von Transplantationen
Pankreastransplantation - Transplantation der Bauchspeicheldrüse
Hauttransplantation
Herztransplantation
Lebertransplantation
Lungentransplantation
Nierentransplantation
 
Schönheitsoperationen
Ästhetisch-plastische Chirurgie
Operationen zur Reduzierung von Übergewicht
ERCP
Leistenbruch
Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen
Bandscheibenvorfall
Facettensyndrom
Kryotherapie
Radiofrequenztherapie
Spinalkanalstenose

Herz- und Gefäßchirurgie
 

Lebertransplantation

Bei einer Lebertransplantation wird die Leber eines hirntoten Spenders auf einen leberkranken Empfänger übertragen. Eine andere Form ist die Leberlebendtransplantation. In diesem Fall spendet ein naher Angehöriger einen Teil seiner Leber. Ein solches Vorgehen ist möglich, weil sich die Leber im Körper des Spenders wieder regenerieren kann. Das dem Empfänger implantierte Leberteilstück dagegen wächst innerhalb weniger Wochen fast auf die ursprüngliche Größe nach.

Die erste Lebertransplantation weltweit wurde 1963 in Denver durchgeführt, in Deutschland fand die erste Transplantation im Jahr 1969 statt. Heute werden in Deutschland jährlich ca. 700 Lebern transplantiert.

Die Leber hat eine erstaunliche Regenerationsfähigkeit

Indikationen und Kontraindikationen für eine Lebertransplantation
Verlauf und Formen der Lebertransplantation
Nachbehandlung
Komplikationen
Leben mit dem neuen Organ
Quellen

Lebertransplantation

Bücher zum Thema aussuchen
Bücherliste: Lebertransplantation




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas