Reisemedizin

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Reisemedizin

Reiseapotheke
Sonnenschutz
Impfen
Reisekrankheiten

 Reiseplanung
Anreise

Gesundheit im Reiseland
Gifttiere
Reisen mit besonderen Personengruppen

Wieder zu Hause - Gesundheit nach der Reise

 

 

Reise-Checkliste für Chronisch Kranke

Mit sorgfältiger Vorbereitung ist Reisen auch für chronisch Kranke unbeschwert möglich

Reisen mit einer chronischen Erkrankung ist zwar durchaus möglich und für die Psyche des Kranken auch wünschenswert. Wichtig ist aber eine frühzeitige und sorgfältige Vorbereitung. Mithilfe dieser Reise-Checkliste können Sie sich über die Planung informieren:

  • Frühzeitig ein Gesundheits-Check beim Arzt (ca. 8 Wochen vor der Reise). Dabei sollte der notwendige Impfschutz besprochen und Impfungen bei Bedarf auch ergänzt werden.
  • Europäischen Notfallausweis besorgen. Dort werden schwere Erkrankungen, chronische Leiden, schwere Operationen, Überempfindlichkeiten gegenüber Medikamenten, Impfungen, lebensnotwendige Medikamente sowie die Blutgruppe eintragen. So wissen Notärzte und Rettungsdienste bei Unfällen oder medizinischen Notfällen alles über Ihre medizinischen Risikofaktoren. Der Ausweis ist in neun Sprachen verfasst. Sie erhalten ihn bei Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken, im Buchhandel z. B. auch beim Deutschen Bundesverlag, PF 1320, 53003 Bonn.
  • Attest in deutscher und englischer Sprache, in dem Ihr Krankheitsverlauf und Ihre Medikamente aufgeführt sind
  • Medikamente in ausreichender Menge für die gesamte Reise besorgen und die Mitnahme im Handgepäck vorsehen. Flüssige Arzneimittel können sie nur im Handgepäck mitnehmen, wenn Sie sich eine eine Bescheinigung des Arztes besorgen.
  • Die ärztliche Versorgung im Gastland sicherstellen
  • Bei regelmäßiger Medikamenteneinnahme mit dem Arzt Vorgehen bei Zeitverschiebung besprechen
  • Notfallmedikamente dem Krankheitsbild entsprechend einpacken
  • Falls Sie Betäubungsmittel benötigen, brauchen Sie je nach Gastland eine Bescheinigung des Regierungspräsidiums über die medizinische Notwendigkeit. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Medikament bei der Einreise in ein fremdes Land als Suchtmittel eingestuft wird.
  • Krankenversicherungsschutz dem Gastland entsprechend überprüfen (europäisch-außereuropäisch). Am besten Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport sichern.

Top

Zur Übersicht
Reisen mit besonderen Personengruppen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas