Rheuma

MedizInfo®: Rheumatologie
Rheumakliniken

Anatomie der Gelenke
Rheuma-Medikamente
Physiotherapie

Arthritis - Gelenkentzündungen
Ernährung bei Rheumatoider Arthritis
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Fibromyalgiesyndrom

Gicht
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Osteoporose
Sklerodermie
Vaskulitiden

Für die Ernährung bei Gicht:
Lebensmitteltabellen für Purine und Harnsäure

Unphysiologische Belastungen durch Schuhe

Je höher der Absatz, desto unphysiologischer ist die Belastung der Gelenke.

Ein typisches Missverhältnis von Belastung und Belastungsfähigkeit entsteht z. B. durch die meisten Schuhe, die für Frauen modern sind. Allein eine zu starke Absatzneigung ruft ein völlig verändertes Haltungsbild hervor. Das Becken und die Hüftgelenke werden unphysiologisch belastet. Die Lendenwirbelsäule wird stärker gekrümmt. Es bildet sich ein Hohlkreuz, das häufig Rückenschmerzen hervorruft. Die Knie und die Füße müssen einen erhöhten Druck aushalten.

 

arthrose2.jpg (11277 Byte)

Auch die Breite des Absatzes ist sehr wichtig. Ein sehr kleiner Absatz (Pfennigabsatz) bringt über 25 mal soviel Druck auf die Sprunggelenke, wie ein etwas breiterer Absatz. Außerdem knicken Frauen in Absatzschuhen häufiger um, was wiederum zu einer Verletzung des Sprunggelenkes und somit zu einer Vorschädigung führen kann. Die Schuhmode ist für einen Großteil der belastungsbedingten Arthrosen bei Frauen mitverantwortlich.

Top

Zur Übersicht
Arthrose

 

MedizInfo®Klinikbewertungen
Klinikdatenbank mit individuellen Erfahrungsberichten
Geben Sie jetzt Ihre Klinik-Bewertung ab!


Rheumakliniken listen.



MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas