Becken und Hüfte

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Orthopädie

Anatomie und Physiologie
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Beckenbrüche

Brüche des Oberschenkelknochens
Coxa valga
Coxa vara
Epiphysiolysis capitis femoris

Hüftgelenksdysplasie
Hüftgelenksluxation
Hüftkopflösung
Hüftkopfnekrose bei Erwachsenen

Hüftgelenksentzündung - Koxitis
Perthes-Erkrankung
Schenkelhalsbruch
Schnappende Hüfte - Coxa saltans

Koxarthrose

Hüftgelenksarthrose

Die Arthrose des Hüftgelenkes wird in der Fachsprache auch Koxarthrose, Coxarthrose oder Arthrosis deformans coxae. Arthrosen entwickeln sich immer aus einem Ungleichgewicht zwischen der Belastungsfähigkeit des Gelenkes und der tatsächlichen Belastung. Das führt zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Die Hüftgelenksarthrose ist die dritthäufigste Arthroseform überhaupt. Weil die Menschen immer älter werden, nimmt auch die Zahl der Betroffenen zu.

Allgemeine Aspekte

Was ist Arthrose?
Häufig hört man: "Das ist Verschleiß, da kann man nichts machen." Warum das nicht stimmt, erfahren Sie hier.
Der gesunde Gelenkknorpel
Bestimmte Bedingungen müssen erfüllt sein, damit ein gesunder Gelenkknorpel das Gelenk vor einer Arthrose schützen kann.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Arthrose
Risikofaktoren: Wie entsteht Arthrose?
Der Zeitfaktor spielt eine entscheidende Rolle bei der Überlastung des Gelenkknorpels.
Klassifikation und Ursachen der Arthrose
Es gibt primäre und sekundäre Arthrosen. Die Ursachen sind bei der Behandlung von Bedeutung.

Unphysiologische Belastungen durch Schuhe
Ungesunde Schuhe sind ein Hauptrisiko für Arthrosen. Das gilt besonders für die Schuhmode der Frauen.
Sport und Arthrose
Trotz vielfältiger positiver gesundheitlicher Auswirkungen sind die Verletzungsgefahr und die unvollständige Ausheilung einer Verletzung Risikofaktoren für die Entstehung einer Arthrose.
Buch dazu anzeigenTherapielexikon der Sportmedizin. Behandlung von Verletzungen des Bewegungsapparats
Symptome in Stadien
Zu Beginn zeigen werden häufig keine Beschwerden bemerkt. Auftretende Schmerzen deuten schon auf eine Schädigung hin.
Diagnostik bei Arthrose
Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Untersuchungsmethoden, die bei einer Arthrose eingesetzt werden können.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Röntgendiagnostik
Therapiemöglichkeiten und Ziele
Eine kausale Therapie gibt es nicht. Aber gegen die Symptome kann man einiges tun. Jeder kann selbst helfen.
Physiotherapie
Die Maßnahmen und Möglichkeiten der Physiotherapie sind ein Eckpfeiler in der Arthrosebehandlung.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Physiotherapie
Orthopädische Hilfsmittel
Hier bieten sich vielfältige Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensqualität im Alltag.
Medikamentöse Therapie
Medikamente lindern Schmerzen und dämmen die Entzündung ein. Sie müssen auf die individuelle Situation abgestimmt sein.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Prothetik
Operative Maßnahmen
Es gibt vielfältige operative Möglichkeiten, Symptome zu lindern und die Funktionalität der Gelenke zu erhalten, bevor eine Prothese notwendig wird.
Mit Arthrose fit durch den Winter
Die Arthrose Wintertipps helfen Ihnen, den Winter ohne zusätzliche Beschwerden zu erleben.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Orthopädische Chirurgie

Hüftgelenksarthrose

Vorkommen (Epidemiologie)
Die Coxarthrose ist das häufigste Hüftleiden. Häufig bestanden Vorerkrankungen.
Ursachen
Vorerkrankungen, sogenannte Präarthrosen sind die häufigste Ursache.

Koxarthrose

Beschwerden
Der typische Anlaufschmerz steigert sich, bis schließlich auch in Ruhe und Nachts Schmerzen auftreten.
Verlauf und Prognose
Der Beginn ist schleichend aber unaufhaltsam. Zuletzt ist häufig ein Gelenkersatz erforderlich.
Bücher zum Thema aussuchenBücherliste:
Endoprothese
Diagnostik
Grundlage ist die Anamnese und die körperliche Untersuchung. Beweise liefert das Röntgenbild.
Allgemeine Maßnahmen und Medikamente
Hier finden Sie einen Überblick über die therapeutischen Möglichkeiten.
Buch dazu anzeigenGut leben mit dem neuen Hüftgelenk. Wann eine Operation sinnvoll ist.
Physiotherapie und physikalische Therapie
Krankengymnastik, Massagen, Kälte- und Wärmetherapie können angewandt werden.
Gelenkerhaltende Operationsverfahren
Bei der Umstellungsosteotomie wird versucht, die natürliche Gelenkstellung wiederherzustellen.

Gelenkersatz durch ein künstliches Hüftgelenk
Bei der "Totalen Endoprothese" (TEP) werden Gelenkkopf und Gelenkpfanne ersetzt.

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas