Rheuma

MedizInfo®: Rheumatologie
Rheumakliniken

Anatomie der Gelenke
Rheuma-Medikamente
Physiotherapie

Arthritis - Gelenkentzündungen
Ernährung bei Rheumatoider Arthritis
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Fibromyalgiesyndrom

Gicht
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Osteoporose
Sklerodermie
Vaskulitiden

Für die Ernährung bei Gicht:
Lebensmitteltabellen für Purine und Harnsäure

Arthrose: Therapiemöglichkeiten und Ziele

Untergegangenes Knorpelgewebe kann nicht ersetzt werden.

Eine Therapie, die das Gelenk wieder in einen gesunden Zustand zurückführt und die Arthrose beseitigt, gibt es nicht. Deshalb zielen die therapeutischen Maßnahmen auf eine Verringerung der Beschwerden und auf eine Verlangsamung der Gelenkzerstörung. Eine solche, auf die Symptome gerichtete Therapie ist prinzipiell bei jeder Arthrose möglich mit dem Ziel, die Beweglichkeit zu verbessern und den Schmerz zu lindern. Dazu stehen grundsätzlich folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

 

"Verschleiß" ist nicht die richtige Beschreibung für Arthrose.

Wichtig ist, Betroffene und ihre Angehörigen über die Krankheit aufzuklären. Oft bestehen völlig überzogene oder gar unbegründete Ängste, die die Therapie behindern. Betroffene müssen außerdem erkennen, dass sie selbst bei der Therapie mithelfen müssen. Nur so lässt sich gemeinsam eine Verbesserung erreichen. Wichtig ist auch z. B. der Abbau von Übergewicht, denn Übergewicht bedeutet einen erhöhten Druck auf die Gelenke. Auch die Aufklärung in Bezug auf sportliche Belastungen, die besonders bei jüngeren Menschen als Ursache für eine Arthrose in Frage kommen, ist wichtig. Beruf- und Leistungssport sind nicht zu empfehlen. In manchen Fällen kann ein Wechsel der Sportart die Möglichkeit bieten, weiterhin sportlich aktiv zu sein. In diesem Zusammenhang kann auch eine berufliche Beratung notwendig sein. Wichtig zu wissen ist, dass eine völlige Einstellung der Bewegung für die Arthrose falsch ist. Richtige und ausreichende Bewegung ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie. Die Bewegung sollte, entsprechend den persönlichen Möglichkeiten, frei von Stauchungen und regelmäßig sein. Nur so kann der verbliebene Knorpel ausreichend ernährt werden (vgl. Der gesunde Gelenkknorpel).

Top

Zur Übersicht
Arthrose

 

MedizInfo®Klinikbewertungen
Klinikdatenbank mit individuellen Erfahrungsberichten
Geben Sie jetzt Ihre Klinik-Bewertung ab!


Rheumakliniken listen.



MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas