Rheuma

MedizInfo®: Rheumatologie
Rheumakliniken

Anatomie der Gelenke
Rheuma-Medikamente
Physiotherapie

Arthritis - Gelenkentzündungen
Ernährung bei Rheumatoider Arthritis
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Fibromyalgiesyndrom

Gicht
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Osteoporose
Sklerodermie
Vaskulitiden

Für die Ernährung bei Gicht:
Lebensmitteltabellen für Purine und Harnsäure

Arthrose: Physiotherapie

Maßnahmen der Physiotherapie sind sehr wirkungsvoll.

Die Physiotherapie kann sowohl bei akuten, als auch bei chronischen Schmerzen schmerzlindernd eingesetzt werden. Sie hilft insbesondere, die Funktionseinschränkungen zu beheben, bzw. zu vermindern.

 

Krankengymnastik

Eine Verbesserung der Beschwerden der Arthrose kann durch Krankengymnastik, Ausgleich muskulärer Dysbalancen und tägliche Bewegungsübungen für betroffene Gelenke (ohne Belastung) erreicht werden. Ein speziell auf die persönlichen Bedingungen abgestimmtes Krafttraining kräftigt die bewegungsführenden Muskeln des betroffenen Gelenks. Kräftige Muskeln sind besser in der Lage, Stöße abzufangen und die Gelenkbewegung zu stabilisieren.

 

Bewegungsübungen und Dehnung

Aktive und passive Bewegungsübungen und Dehntechniken werden in der Krankengymnastik dazu verwendet, um Gelenke besser beweglich zu machen. Durch diese Übungen soll verhindert werden, dass sich Muskeln verkürzen und so die Beweglichkeit der Gelenke verschlechtern. Schon bestehende Muskelverkürzungen, in der Fachsprache Kontrakturen genannt, werden durch diese Übungen beseitigt.

 

PNF

Um das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln zu verbessern, hat sich besonders nach Operationen die Anwendung von PNF-Techniken bewährt. PNF ist eine Abkürzung für "Propriozeptive neuromuskuläre Faszilation"). Diese Maßnahmen dürfen nur bei Schmerzfreiheit angewandt werden. Notfalls muss die Schmerzfreiheit vorher hergestellt werden.

 

Koordinations- und Gleichgewichtsschulung

Weitere Maßnahmen der Physiotherapie konzentrieren sich auf Übungen zur Koordinations- und Gleichgewichtsschulung mit dem Ziel, die Sicherheit und die Ausdauer der Betroffenen zu verbessern. Werden Hilfsmittel verordnet, so kann eine Einweisung für den richtigen Gebrauch notwendig werden, die durch einen Physiotherapeuten durchgeführt werden kann.

 

Übungen müssen kontinuierlich durchgeführt werden.

Zusammenfassend kommen folgende Maßnahmen der Physiotherapie in Betracht:

 

Ergotherapie

Um mit der eingeschränkten Bewegungsfähigkeit im Alltag besser zurecht zu kommen, können neben der Physiotherapie auch ergotherapeutische Maßnahmen helfen.

Top

Zur Übersicht
Arthrose

 

MedizInfo®Klinikbewertungen
Klinikdatenbank mit individuellen Erfahrungsberichten
Geben Sie jetzt Ihre Klinik-Bewertung ab!


Rheumakliniken listen.



MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas