Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht

Bücher zum Thema aussuchenBücherliste: Massagen Massagen
Massagen sind nicht   nur angenehm. Massagen der unterschiedlichsten Form werden in der Schmerztherapie angewandt, weil sie nachgewiesenermaßen folgende schmerzlindernde Effekte haben:
  • reflektorische Effekte,
  • Freisetzung von Neurotransmittern,
  • Förderung der Durchblutung,
  • Herabsetzung des Muskeltonus,
  • Förderung des Abtransportes algogener Substanzen,
  • Dehnung des Bindegewebes.

 

Gegenanzeigen (verbieten die Verabreichung) Eine Ausnahme ist die Unterwassermassage. Sie verstärkt häufig akute Schmerzen und ist nur bei chronischem Schmerz einsetzbar.

Vielfach werden heute aus ökonomischen Gründen Massagen durch andere Behandlungsmethoden, z. B. durch Elektrotherapie, ersetzt.

Top

Zur Übersicht
Physiotherapeutische
Schmerztherapie

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas