Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht

Entstehung chronischer Schmerzen

 

Schmerzen sind eine natürliche Reaktion des Körpers. Welche Vorgänge bei der Entstehung, Weiterleitung und Empfindung von Schmerzen im Körper wichtig sind, und welche Art von Schmerz entstehen kann, das erfahren Sie hier.
Schmerzempfindung - Was ist das?
Schmerzen erfüllen eine wichtige Funktion. Wie stark wir sie empfinden, hängt von vielen Einflüssen ab.
Schmerzrezeptoren
Rezeptoren sind Empfangseinrichtungen des Körpers für bestimmte Reize. Hier wird beschrieben, wie das bei Schmerzen funktioniert.
Schmerznervenfasern
Nervenfasern haben die Funktion, die Signale der Rezeptoren an das Nervensystem im Rückenmark und im Gehirn weiterzuleiten.
Schmerzbahnen
Hier wird beschrieben, wie und welche Informationen vom Rückenmark ins Gehirn gelangen.
Schmerzhemmung
Der menschliche Körper verfügt über Mechanismen, die die Empfindlichkeit und Reaktion auf Schmerzen reduzieren.
Schmerzorte
Je nach dem Ort der Entstehung von Schmerzen werden somatische, viszerale, neurogene und psychogene Schmerzen unterschieden.
Schmerzqualität
Die Art und Weise von Schmerzen läßt Rückschlüsse auf ihre Ursachen zu.
Schmerzdauer
Schmerzen werden nach ihrer Dauer in akute und chronische Schmerzen eingeteilt.
Schmerzgedächtnis
Schmerzen werden chronisch, weil die Nervenzellen ein Gedächtnis haben.
Prozeß der Chronifizierung
Akute Schmerzen entwickelt sich in typischen Schritten zu chronischen Schmerzen.

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas