Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht

Schmerzqualität
Die Qualität läßt Rückschlüsse auf die Ursachen zu. Die Art und Weise von Schmerzen läßt Rückschlüsse auf ihre Ursachen zu. Das ist insbesondere bei akuten Schmerzen, die auf eine Schädigung des Körpers zurückzuführen sind, der Fall. Eine genauere Beschreibung dieser Schmerzformen finden sie in dem Text "Schmerzorte".

 

Bei chronischen Schmerzen beschreibt die Qualität das Schmerzerleben des Patienten. Bei chronischen Schmerzen ist eine genauere Unterscheidung der Qualität von Schmerzen wichtig, um das Schmerzerleben es Patienten zu verstehen. Diese Unterscheidung ist z. B. mit der Hamburger Schmerz-Adjektiv Liste (HSAL) möglich. Sie unterscheidet die affektive Dimension, bei der der Patient Schmerzleiden und Angst beschreiben soll und die sensorische Dimension mit der Beschreibung von Schärfe und Rhythmus des Schmerzes.

 

Schmerzerlebnisse können außerordentlich vielfältig sein.
Affektive Items Sensorische Items
Schmerzleiden Angst Schärfe Rhythmik
Umbarmherzig
Scheußlich
Quälend
Zermürbend
Durchdringend
Stark
Schrecklich
Unerträglich
Schwer
Unangenehm
Mörderisch
Erschöpfend
Unheilvoll
Beängstigend
Beklemmend
Gefährlich
Beunruhigend
Bedrohlich
Bedrückend
Drückend
Lähmend
Reißend
Scharf
Schneidend
Durchzuckend
Zuckend
Stechend
Brennend
Ziehend
Krampfartig
Pochend
Klopfend
Hämmernd
Pulsierend
Heiß
Bohrend
Ausstrahlend
Quelle: Zenz, Jurna (Hrsg.) Lehrbuch der Schmerztherapie, 1993
Top
Zur Übersicht
Entstehung chronischer Schmerzen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas