Arzneimittel

Von A bis Z
Arzneimittelklassen
Arzneimittelrecht
Arzneimittelsicherheit

Galenik
Resorption
Elimination
Pharmakokinetik

Rezepte und Verordnungen verstehen

Heilpflanzen - Pflanzliche Therapie

Rezeptgebühr - Gesetzliche Zuzahlung bei Arzneimitteln

 

5 bis 10 Euro Zuzahlung

Für jedes verschreibungspflichtige Arzneimittel muss der Patient 10 Prozent des Verkaufspreises bezahlen.
  • Die Rezeptgebühr ist aber auf maximal 10 Euro begrenzt.
    Kostet ein Medikament beispielsweise 150 Euro, so wären 10 Prozent 15 Euro. Dennoch beträgt die Zuzahlung nur 10 Euro.
  • Die Rezeptgebühr beträgt immer mindestens 5 Euro.
    Kostet ein Medikament 12,50 Euro, so wären 10 Prozent 1,25 Euro. Dann beträgt die Zuzahlung 5 Euro.

Die Rezeptgebühr liegt so immer zwischen 5 und 10 Euro je Medikament.

 

Zuzahlung über der Rezeptgebühr

Die Zuzahlung für ein Medikament können aber dennoch über 10 Euro liegen, wenn der Arzt ein Medikament verordnet, das über dem von den Kassen erstatteten Festbetrag liegt. Verschreibt der Arzt ein Medikament, dass teurer ist, als der Festbetrag, so muss der Patient in der Apotheke
  • die gesetzliche Zuzahlung und
  • den Differenzbetrag zum Festbetrag bezahlen.

Top

Zur Übersicht
Rezepte und Verordnungen verstehen

Zur Übersicht
Von A bis Z:
Begriffe und was sie bedeuten

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas