Magen-Darm-
Erkrankungen

Alltägliche Magen- Darm- Beschwerden
Reizdarm
Helicobacter pylori

Hämorrhoiden
Speiseröhre
Magen
Darm

Leber, Galle und Pankreas
Enddarm-Leiden
Verstopfung

Integrative Gastroenterologie

 

Colitis ulcerosa:
Symptome

Beschwerden treten in Schüben auf

Die Schwere der Symptome kann bei Betroffenen sehr unterschiedlich sein. Je weiter sich die Entzündung im Dickdarm ausbreitet, desto ausgeprägter sind auch die Beschwerden. Colitis ulcerosa verläuft bei 85 Prozent der Betroffenen in Schüben, so dass die Erkrankten Monate oder sogar Jahre beschwerdefrei sind. Erst dann erfolgt ein Rückfall.

 

Blutige Durchfälle und häufiger Stuhlgang

Typische Symptome der Colitis ulcerosa sind:

  • blutig (-schleimige) Durchfälle
  • Stuhl, der in kleinen Mengen abgesetzt wird (hohe Stuhlfrequenz, bis zu 30 mal am Tag)
  • nächtlicher Stuhlgang
  • Bauchschmerzen, krampfartige Schmerzen vor und nach dem Stuhlgang (Tenesmen)
  • Gefühl der inkompletten Stuhlentleerung
  • Fieber (in seltenen Fällen)
  • Blutarmut (Anämie, Eisenmangel) aufgrund des Blutverlustes über den Stuhl
  • Gewichtsverlust aufgrund des Eiweißverlustes
  • Müdigkeit, Leistungsverlust

 

Beschwerden in anderen Körperregionen

Bei einigen Betroffenen beschränkt sich die Erkrankung nicht auf den Dickdarm, sondern wirkt sich auch auf andere Körperregionen aus. Man spricht dann auch von extraintestinalen Manifestationen. Dazu können gehören:

  • Gelenkbeschwerden meistens in den großen Gelenken
  • Hautveränderungen (Erythema nodosum)
  • Schleimhautentzündungen im Mund (Aphthen)
  • Augenentzündung

 

Lebensgefahr bei toxischem Megakolon

Es müssen nicht alle Symptome bei jedem Betroffenen auftreten. Besonders gefürchtet ist eine lebensbedrohliche Komplikation, die in einigen seltenen Fällen auftritt. Das so genannte toxische Megakolon ist eine Erscheinung, bei der es zu einer starken Aufdehnung der Darmwand kommt. Dadurch ist der Darm gelähmt und es findet kein Weitertransport des Stuhls statt. Der Körper reagiert mit hohem Fieber, stark erhöhtem Puls und heftigen Bauchschmerzen. Oft entwickelt sich eine Bauchfellentzündung (Peritonitis). Es besteht die Gefahr, dass der Darm aufreißt und der Darminhalt sich in die Bauchhöhle ergießt. Dann besteht Lebensgefahr und es muss sofort eine Notoperation durchgeführt werden.

 

Top

 

Zur Übersicht
Colitis ulcerosa

Zur Übersicht
Morbus Crohn

Zur Übersicht
Erkrankungen von

Dünndarm und Dickdarm

Der Service Reizdarm wird
unterstützt durch
Repha - Biologische Arzneimittel
Klick zu Repha - Biologische Arzneimittel

 

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Pflanzliche Hilfe bei Reizdarmsyndrom" als pdf. herunterladen.

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur -
pflanzliche Hilfe bei Colitis ulcerosa und
Morbus Crohn" als .pdf kostenlos downloaden

 

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Reisedurchfall pflanzlich vorbeugen und behandeln" als pdf. herunterladen

Zum download hier klicken
             




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas