Orthopädie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Orthopädie

Anatomie und Physiologie Schultergürtel und Oberarm
Ellenbogen, Unterarm und Hand
Brustkorb
Wirbelsäule und Rücken
Instabile Halswirbelsäule

Becken und Hüfte
Kniegelenk und Unterschenkel
Fuß und Sprunggelenk

Engpass-Syndrome
Rheuma
Chronische Schmerzen
Sportmedizin

Orthopädische Operationen:
Wirbelsäulenverletzungen

Fehlender Brustmuskel - Pektoralisaplasie

Der Brustmuskel fehlt auf einer Seite

Der große Brustmuskel wird auch Pektoralis oder genauer Musculus pectoralis major genannt. Bei einer Aplasie fehlt der Pektoralis auf einer Seite der Brust. Von einer Hypoplasie spricht man, wenn der Muskel nur teilweise angelegt und nicht voll ausgebildet ist. Eine Pektoralisaplasie kann damit verbunden sein, dass auch die Brustwarze ganz fehlt oder nur gering ausgeprägt ist.

 

Starke optische Veränderung

Die Pektoralisaplasie verursacht keine körperlichen Beschwerden. Auch funktionelle Einschränkungen sind eher gering. Sie ist allerdings sehr auffällig. Aus diesem Grund kann ein erheblicher psychischer Leidensdruck entstehen. Insbesondere für Mädchen ist die optische Beeinträchtigung oft ein großes Problem.

 

Operation

Bei einer Hypoplasie ist ein Teil der Muskulatur vorhanden. Deshalb kann durch gezieltes Training versucht werden, den Brustmuskel zu vergrößern. Bei einer Aplasie ist dies aber nicht möglich. Hier bleibt nur eine Operation. Nach Abschluss des Wachstums kann eine Augmentationsplastik das fehlende Gewebe auffüllen.

Top

Zur Übersicht
Erkrankungen des Brustkorbs

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas