Qualitätssicherung im Rettungswesen

MedizInfo®

Inhaltsübersicht:
Qualität im Rettungsdienst, was heisst das? ISO-Zertifizierungen im Rettungsdienst QM-Umsetzung im Rettungsdienst
Synergismen und Erwartungen Zertifiziert und vergessen? Bessere Zahlen durch QM?
Wer kann Qualität bezahlen?

Quality-Management: Malen nach Zahlen.

Kosten senken ist Primärmotivation der Geschäftsführung im Zusammenhang mit der ISO-Zertifizierung. Solange klar ist, daß mit QM auch Mitarbeiterverantwortung und Mitbestimmung gemeint ist, durchaus keine aussichtslose Zielrichtung.

Die Kostenträgerseite ist ebenfalls an Kostensenkungen interessiert. Die ISO-Zertifizierung gibt immerhin einen Hinweis darauf, daß der Anbieter alle Arbeitsbereiche mit dem Ziel durchleuchtet hat, Ablaufprozesse zu optimieren.

In öffentlichen Ausschreibungen kann eine ISO-Zertifizierung ein Schlüssel sein. Die Ausschreibungskriterien sind nicht in der Lage, die Qualität der erbrachten Dienstleistung zu beurteilen. Von daher beschränkt man sich auf Vorgaben, wie zum Beispiel: "Das eingesetzte Personal auf den Fahrzeugen entspricht dem Rettungsdienstgesetz des Landes in seiner Fassung vom ..., in allen benannten Punkten."

Möglicherweise wird die ISO-Zertifizierung in wenigen Jahren ein Ausschlußkriterium. Im Augenblick würde so etwas noch weiße Flecken auf der Deutschlandkarte erzeugen, doch denkbar ist eine solche Entwicklung ganz bestimmt.

Die Bewerbungen auf eine Ausschreibung sollen darstellen, wie die genannten Erfordernisse, sächlich, organisatorisch, logistisch und personell realisiert werden können. Der Menüpunkt Qualität wird appetitlich angerichtet mit Formulierungen wie: weit über Norm ausgerüstete Fahrzeuge und über das gesetzliche Maß hinaus fortgebildetes Personal.

Die Wertungskommission prüft in erster Linie, ob die grundlegenden Ausschreibungskriterien von allen Bietern erfüllt werden. Danach wird die Kostenfrage geprüft. Gewonnen hat der Bieter, der alle Leistungen zum geringsten Preis anbieten kann. Die finanzielle Angebotsprüfung nimmt den größten Raum ein. Ist ein sehr günstiges Angebot mit einer gewissen Glaubwürdigkeit gerechnet und dargelegt, steht einem Zuschlag kaum noch etwas im Wege.

Ob die dargelegten Angebote tatsächliche, qualitative Unterschiede aufweisen könnten, die einen höheren Angebotspreis durch Wertigkeit kompensieren, würde das Prüfprozedere zu einer philosophischen Betrachtung mutieren lassen.

Bisweilen wird aber so lückenhaft und unpräzise ausgeschrieben, daß unseriöse Gebote geradezu provoziert werden: Ausschreibungen, die Raum lassen, mit fehlerhaften und dadurch kostengünstigeren Annahmen zu kalkulieren, Gebote, die mit Preisvorbehalten operieren, vertrauend auf die Erfahrung, daß mit einem Gebot noch niemals ein öffentlich-rechtlicher Vertrag geschlossen wurde. Es kommt einem so vor, als benötigen nicht die Bieter die Hilfe und Unterstützung von fachlichen Beratern, sondern vielmehr die ausschreibende öffentliche Hand.

weiter ->>>

Übersicht
Qualität im Rettungsdienst, was heisst das? ISO-Zertifizierungen im Rettungsdienst QM-Umsetzung im Rettungsdienst
Synergismen und Erwartungen Zertifiziert und vergessen? Bessere Zahlen durch QM?
  Wer kann Qualität bezahlen?  

Qualitätssicherung im Rettungswesen

 

"Qualität" im Internet:

MedizInfo®Qualität-Hauptteil

MedizInfo®Qualität im Rettungswesen

MedizInfo®Qualität in der Pflege

Bücher bei Amazon bestellenBücherservice




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas