Rheuma

MedizInfo®: Rheumatologie
Rheumakliniken

Anatomie der Gelenke
Rheuma-Medikamente
Physiotherapie

Arthritis - Gelenkentzündungen
Ernährung bei Rheumatoider Arthritis
Arthrose
Hüftgelenksarthrose
Fibromyalgiesyndrom

Gicht
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Osteoporose
Sklerodermie
Vaskulitiden

Für die Ernährung bei Gicht:
Lebensmitteltabellen für Purine und Harnsäure

Chondroprotektiva
 

 

 

 
Kurzinfo: Chondroprotektiva
Wirkung Stoppt die Zerstörung des Gelenkknorpels und baut ihn wieder auf. Die Wirkung ist bisher wissenschaftlich nicht eindeutig belegt.
Mögliche Nebenwirkungen Magenschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Appetitlosigkeit, Hautallergien
Die Funktion des Gelenkknorpels soll erhalten bleiben. Chondroprotektiva sind Knorpelschutzmittel. Knorpel erfüllt in den Gelenken eine wichtige Funktion und wird bei vielen rheumatischen Erkrankungen angegriffen und zerstört. Die Hersteller der verschiedenen Chondroprotektiva geben an, die Medikamente würden die  Zerstörung des Knorpels aufhalten, indem sie Substanzen hemmen, die einen knorpelabbauenden Effekt haben. Außerdem soll Knorpel auch wieder aufgebaut werden. Es wird ihnen auch ein antientzündlicher Effekt zugeschrieben.

 

Diese Wirkung wird durch klinische Studien belegt, bei denen ein Rückgang von Schmerz, Schwellung und eine Besserung der Gelenkbeweglichkeit gezeigt wurde. Dennoch konnte bisher nicht eindeutig belegt werden, dass Chondroprotektiva die Entstehung von Knorpelschäden verhindern und die Zerstörung von Knorpelsubstanz verlangsamen oder rückgängig machen können. Der therapeutische Nutzen sollte deshalb zumindest vorsichtig und individuell eingeschätzt werden.

 

Nebenwirkungen können unangenehm sein. Als mögliche Nebenwirkungen können vorkommen:

 

Vorbeugende Maßnahmen sind wirkungsvoll. Vorbeugende Maßnahmen zum Schutz des Gelenkknorpels sind u.a. der Abbau von Übergewicht und Krankengymnastik. Ein Ungleichgewicht der Muskeln führt dazu, dass der Gelenkknorpel ungleichmäßig belastet wird. Dadurch entstehen oft erhebliche Schmerzen. Krankengymnastik soll dieses Ungleichgewicht der Muskeln ausgleichen.

PS. Gelatine hat keinen knorpelaufbauenden Effekt.

Top

Zur Übersicht
Rheuma-Medikamente

 

MedizInfo®Klinikbewertungen
Klinikdatenbank mit individuellen Erfahrungsberichten
Geben Sie jetzt Ihre Klinik-Bewertung ab!


Rheumakliniken listen.



MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas