Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht


Migränezentrum im Hirnstamm

Endlich ein Beweis: Migräne ist nicht psychisch bedingt.

Migräne wird oft immer noch als "psychische Erkrankung" angesehen. Die Betroffenen leiden damit doppelt, unter den Schmerzen und unter den Vorurteilen der Umwelt. Denn nach heutigem Stand der Wissenschaft kann eindeutig belegt werden, dass es ein lange vermutetes Migränezentrum im Gehirn wirklich gibt.

 

Der Migränegenerator ist vorerst nur in der Forschung von Bedeutung.

Während einer akuten Migräneattacke ist mit Hilfe einer Positronenemissions-Tomographie (PET) im Hirnstamm ein verstärkt durchblutetes Areal zu erkennen, das als Migränegenerator bezeichnet wird. Somit kann heute sogar mit einem bildgebenden Verfahren belegt werden, dass Migräne-Patienten wirklich krank sind. Das Migränezentrum wird durch eine Reizüberflutung (bei bestimmten Auslösern), die durch eine Überempfindlichkeit begründet ist, aktiviert und lösten dann einen Migräneanfall aus.

Top


Zur Übersicht
Migräne und Kopfschmerz


 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas