Chronische Schmerzen

 

Entstehung chronischer Schmerzen
Psychologie chronischer Schmerzen
Schmerzerkrankungen
+ Migräne und Kopfschmerz
Schmerzen bei Kindern

Medikamentöse Schmerztherapie
Operative Schmerztherapie
Alternative Behandlung

Physiotherapeutische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie
Praxistipps

Hintergründe, Fakten, Zahlen
Schmerzen aus anderer Sicht


Habe ich Migräne?
Kopfschmerzen richtig einordnen

Nicht jeder Kopfschmerz ist Migräne. Es gibt 160 verschiedene Kopfschmerzarten. Ob Ihre Kopfschmerzen eher Migränekopfschmerzen sind, oder nicht, können Sie mit Hilfe der nachfolgenden Tabelle einschätzen.

 

Wenn Sie Migräne von anderen Kopfschmerzen unterscheiden möchten, hilft Ihnen die Diagnosekarte "Welche Kopfschmerzen haben Sie".

 

 

Spricht für Migräne

Spricht gegen Migräne

Mein Kopfschmerz beginnt

zu keiner bestimmten Uhrzeit, oft auch nachts
immer nachmittags

Mein Kopfschmerz beginnt

meist einseitig
immer beidseitig, im Nacken beginnend

Mein Kopfschmerz dauert

immer mehrere Stunden, manchmal bis zu 3 Tagen
maximal 2 Stunden

Während des Kopfschmerzes

muss ich mich häufig hinlegen, weil fast jede Bewegung den Kopfschmerz verstärkt
kann ich normal weiter arbeiten und sogar Sport treiben

Während des Kopfschmerzes

ist mir häufig übel, manchmal muss ich mich sogar übergeben
ist mir nie übel, kann auch problemlos alles essen

Mein Kopfschmerz ist

pulsierend
haubenförmig oder wie ein Ring

 

Kopfschmerzen richtig einordnen.

Die häufigsten Kopfschmerzformen sind der Spannungskopfschmerz, der Clusterkopfschmerz und die Migräne. Wenn Sie wissen möchten, unter welchen Kopfschmerzen Sie leiden, kann folgende Übersicht über die typischen Symptome der drei häufigsten Kopfschmerzformen helfen. Das zu wissen ist wichtig, weil eine wirksame Therapie in diesen Fällen unterschiedlich ist. Bedenken Sie aber, dass diese Übersicht lediglich Hinweise gibt. Sie ersetzt nicht den Arztbesuch und eine genaue Diagnostik. Sie erleichtert aber die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und kann erste Hinweise geben.

 

Migräne

Spannungskopfschmerz

Clusterkopfschmerz

Häufigkeit der Schmerzen

1 bis 2 mal im Monat
selten auch häufiger
1 bis 2 mal in der Woche
täglich
täglich bis zu 3 mal

Dauer der Schmerzen

4 Stunden bis 3 Tage
mehr als 5 Stunden bis hin zu Tagen
15 Minuten bis 3 Stunden

Ort der Schmerzen

meistens einseitig im Bereich von Schläfe, Auge oder Nacken
im gesamten Kopfbereich
meistens beidseitig vom Hinterkopf in Stirn oder Schulter ausstrahlend
immer einseitig
am stärksten im Augen- Schläfen- Bereich

Art der Schmerzen

pulsierend, pochend, stechend
nimmt bei Anstrengung zu
dumpf, drückend
"ein Band umschließt den Kopf"
pulsierend, stechend

Schwere der Schmerzen

mittel bis stark
leicht bis mittel
unerträglich

Begleiterscheinungen

Übelkeit, Erbrechen, Lärmempfindlichkeit, Lichtscheu
leichte Übelkeit, laufende Nase
Augenrötung, Augentränen, Herabhängen des Augenlides, laufende Nase, Schwitzen

Reaktionen auf den Schmerz

Bettruhe, Dunkelheit
weiterarbeiten
umhergehen, mit dem Oberkörper schaukeln
 

Top


Zur Übersicht
Migräne und Kopfschmerz


 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas