Wundmanagement -
Wundheilung und chronische Wunden

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste
Wundmanagement

Dekubitus
Diabetischer Fuß
Gangrän
Hygiene

Infektionsschutz
Offenes Bein
Pflege
Störfaktoren

 Wundphysiologie - normale Wundheilung
Wundversorgung

Wirtschaftlichkeit
Aus- und Weiterbildung

Wundtherapeutikum PROMOGRAN
PROMOGRAN PRISMA
PROMOGRAN
TIELLE, TIELLE Plus und TIELLE Packing
TIELLE Lite
ACTISORB Silver 220
NU-GEL
ADAPTIC
TRIONIC
NU-DERM
Inhaltsübersicht
Eigenschaften
Indikation
Anwendung

 

Ein Video, dass den Wirkmechanismus erklärt, finden Sie auf der Video-Übersicht. Top
Eigenschaften

 

Die Energie im Wundraum PROMOGRAN ist ein resorbierbares Therapeutikum zur Wiederherstellung des natürlichen Wundheilungsprozesses bei allen chronischen Wunden.

Chronische Wunden stellen eine große medizinische und pflegerische Herausforderung dar. Häufige Progredienz des Lokalbefundes sowie der partielle Verlust der Haut als natürliche Barriere gegen Krankheitserreger bedeuten für die Betroffenen eine erhebliche Gefahr. Für die Versorgung chronischer Wunden und die Verhinderung ihrer Folgen wird ein erheblicher Teil der unserem Gesundheitssystem zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel verwendet.

 

Ein völlig neues, kosteneffizientes Wundtherapeutikum. Mit PROMOGRAN steht Ihnen jetzt ein völlig neues, kosteneffizientes Wundtherapeutikum zur Verfügung, mit dem das pathologisch veränderte Wundmilieu aller chronischen Wunden positiv beeinflußt wird. Überschüssige Proteasen werden irreversibel inaktiviert und Wachstumsfaktoren geschützt. Hierdurch kommt es zu einem in klinischen Studien nachgewiesenen Heilungserfolg bei chronischen Wunden.

 

Das Wirkprinzip.

Ein Video, dass den Wirkmechanismus erklärt, finden Sie auf der Video-Übersicht.

PROMOGRAN fördert die Wundheilung durch aktive Modulation des Wundmilieus aller chronischen Wunden auf biochemischer Ebene. Es bindet und deaktiviert überschüssige Proteasen und schützt die Wachstumsfaktoren. PROMOGRAN ist eine gefriergetrocknete Matrix aus oxidierter, regenerierter Cellulose und Kollagen und wird vom Körper vollständig resorbiert. PROMOGRAN besitzt hämostatische Eigenschaften.

 

Mit Studien belegte Wirksamkeit Die Wirksamkeit von PROMOGRAN konnte in einer multizentrischen, prospektiven, kontrollierten Studie nachgewiesen werden. Alle in die Studie eingeschlossenen Patienten litten an Diabetes mellitus Typ 1 oder Typ 2 und unter Ausbildung mindestens eines diabetischen Fußulcus (Wagner Grad I oder II). Die Ulcera bestanden seit mindestens 30 Tagen. Nach entsprechender Vorbehandlung (chirurgisches Debridement, falls erforderlich; mechanische Entlastung) wurden die Patienten randomisiert und erhielten entweder feuchte Wundgaze oder PROMOGRAN. Bei chronischen Wunden unter 6 Monaten zeigte sich eine um 39% verbesserte Heilungsrate.

 

Hohe Patientenzufriedenheit Bei einer Bewertung von PROMOGRAN durch die Patienten und Anwender in einer multizentrischen Studie bei Patienten mit chronischen diabetischen Fußulcera (linear ansteigende Bewertungsskala von 0 -10) gaben 80% der Patienten und 90% der Anwender PROMOGRAN mindestens 8 von 10 möglichen Punkten.

 

Top
Indikation

 

Für alle chronischen Wunden PROMOGRAN ist angezeigt für die Behandlung aller chronischen Wunden, die frei von nekrotischem Gewebe und sichtbaren Infektionszeichen sind, wie z.B.: Dekubitus, Ulcus cruris, Diabetischer Fuß.

 

Top
Anwendung

 

Vorbereitung der Wunde Vor dem Einsatz von PROMOGRAN muss nekrotisches Gewebe chirurgisch, enzymatisch oder autolytisch entfernt werden. Besteht vor oder während der Behandlung der Verdacht auf eine Infektion, sollte eine antiinfektiöse Therapie eingeleitet werden. Bei wenig oder nicht exsudierenden Wunden kann PROMOGRAN vor Applikation mit Ringerlösung oder NaCl 0,9% angefeuchtet werden.

 

Applikation Anschließend erfolgt die Applikation auf die Wunde. Zur optimalen Wirkung sollte PROMOGRAN auf das gesamte Wundbett aufgebracht werden. Bei Kontakt mit Wundsekret /nach Anfeuchten wandelt sich PROMOGRAN in ein Gel um, das die Wunde komplett auskleidet und vom Körper innerhalb von 2 -3 Tagen resorbiert wird.

 

Sekundärverband Um ein feuchtes Wundmilieu aufrechtzuerhalten, wird PROMOGRAN je nach Exsudation mit einem Hydropolymer-Verband, z.B. TIELLE, einer nicht haftenden Wundauflage, z.B. ADAPTIC, oder mit einer feuchten Kompresse abgedeckt. Ebenso ist die Verwendung einer elastischen Baumwollbinde möglich (auch im Rahmen einer Kompressionsbehandlung).

 

PROMOGRAN erneuern Noch nicht resorbiertes PROMOGRAN muss bei erneuter Applikation nicht entfernt werden. Eine erneute Apllikation erfolgt in Abhängigkeit der Exsudation. Starke Exsudation: erneute Applikation alle 1 bis 2 Tage Keine oder geringe Exsudation: erneute Applikation alle 2 bis 3 Tage

 

Vorteile, die überzeugen Für alle chronischen Wunden Aktive Modulation des Wundmilieus Irreversible Inaktivierung überschüssiger Proteasen. Schutz der Wachstumsfaktoren. Mit Studien belegte Wirksamkeit Verbesserung der Heilungsrate bei chronischen Wunden unter 6 Monaten. Einfache Anwendung und Lagerung Problemlose Anwendung, auch bei erneuter Applikation. Bei Zimmertemperatur 2 Jahre lagerungsfähig. Vom Körper resorbierbar Körpereigene Zellen bauen Kollagen und oxidierte regenerierte Cellulose vollständig ab. Hämostatische Eigenschaften Senkung der Kosten Verkürzung der Krankheitsdauer. Geringere Kosten pro Behandlungsfall. Weniger Krankenhauseinweisungen.

 

Top
In Großbuchstaben geschriebene Produktnamen sind Warenzeichen. Zur Übersicht
Wundauflagen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas