Endokrinologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Endokrinologie

Anatomie und Physiologie
Hormonübersicht

Diabetes

Nebennierenerkrankungen
Erkrankungen von Hypothalamus und Hypophyse

Schilddrüsenserkrankungen
Stoffwechsel und Stoffwechselstörungen

Wechseljahre des Mannes
Wechseljahre der Frau

TRH-Test

Kurzinfo

Die Verabreichung von TRH führt normalerweise zu einem starken Anstieg der Konzentration von TSH im Serum.

 

Indikation

  • Nachweis einer verminderten Stimulierbarkeit von TSH
  • zur Therapiekontrolle bei medikamentöser Therapie
  • Nachweis einer leichten Unterfunktion der Schilddrüse, besonders im Rahmen einer Fruchtbarkeitsdiagnostik
  • unklare Funktionsstörungen der Schilddrüse

 

Kontraindikation

 

Durchführung

  • 30 Min. vor dem Test: Bestimmung des TSH-Wertes
  • Langsame Injektion von 200 µg TRH in die Vene
  • Nach 30 Minuten wiederum Bestimmung des TSH-Wertes

 

Auswertung

  • Normal ist ein Anstieg von mehr als 2 µE/ml.
  • Ein geringerer Anstieg deutet auf latente Hyperthyreose/ Autonomie, kann aber auch bei schweren Allgemeinerkrankungen vorkommen.
  • Ein stärkerer Anstieg auf 20-24 µE/ml bedeutet unterschwellige Hypothyreose.
  • Verschiedene Medikamente können den Test beeinflussen.

 

Nebenwirkungen

 

Zur Übersicht
Schilddrüsenerkrankungen

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas